Die Schüler der Klasse 7aM mit ihrer Lehrerin Verena Wenzel (2. v. r.) und Schulleiterin Kerstin Andrea Schmidt (2. v. l.) haben Bürgermeister Hans-Peter Seum eingeladen.	FOTO: PV
+
Die Schüler der Klasse 7aM mit ihrer Lehrerin Verena Wenzel (2. v. r.) und Schulleiterin Kerstin Andrea Schmidt (2. v. l.) haben Bürgermeister Hans-Peter Seum eingeladen. FOTO: PV

Schüler wollen Stadt gestalten

  • vonRedaktion
    schließen

Nidda (pm). Hohen Besuch hatten kürzlich die Schüler der Klasse 7aM der Mittelstufenschule in Nidda: Bürgermeister Hans-Peter Seum. Gemeinsam überreichten die Kinder und Klassenlehrerin Verena Wenzel ihm einen Brief, den sie gemeinsam verfasst hatten.

Im Gemeinschaftslehre-Unterricht war die Idee dazu entstanden, als das Thema »Meine Gemeinde« behandelt wurde. So hatten sich die Siebtklässler Gedanken zu ihrer Gemeinde gemacht und Ideen gesammelt, wie sie selbst Nidda mitgestalten können. Dabei wurde der Skaterplatz thematisiert, für den man sich eine weitere Rampe zum BMX-Radfahren wünscht. Auch über einige Spielplätze in der Großgemeinde und deren Ausgestaltung hatten die Kinder nachgedacht. Schließlich fand auch die Verkehrssituation im Bereich der Kohdener Hoherodskopfstraße Erwähnung, wo die Klasse 7aM sich eine Lichtwarnanlage vor der Fußgängerampel wünscht, weil immer wieder viele Autofahrer bei Rot über die Ampel fahren.

Bürgermeister Seum versicherte, er werde sich Gedanken zu den Anregungen machen und ihre Vorschläge - soweit möglich - umsetzen lassen. Auf jeden Fall werde er den Kindern ganz schnell einen Antwortbrief schreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare