Riesenbärenklau: Stadt bittet um Meldung

  • schließen

Der Riesenbärenklau ist eine Pflanze, die sich massiv vermehrt, wenn sie nicht beseitigt wird. Sie kann schwere Verbrennungen verursachen, da sie Stoffe enthält, die die Haut überempfindlich gegen Sonnenlicht machen. Der entscheidende Punkt bei der Bekämpfung ist, dass die blühenden und fruchtenden Pflanzen beseitigt werden, sodass sich der Riesenbärenklau nicht vermehren kann. Bisher konnte vermieden werden, dass die Pflanze auch in den Siedlungen aufkommt.

Der Riesenbärenklau ist eine Pflanze, die sich massiv vermehrt, wenn sie nicht beseitigt wird. Sie kann schwere Verbrennungen verursachen, da sie Stoffe enthält, die die Haut überempfindlich gegen Sonnenlicht machen. Der entscheidende Punkt bei der Bekämpfung ist, dass die blühenden und fruchtenden Pflanzen beseitigt werden, sodass sich der Riesenbärenklau nicht vermehren kann. Bisher konnte vermieden werden, dass die Pflanze auch in den Siedlungen aufkommt.

Die Stadtverwaltung Nidda teilt mit, dass aktuell die Bekämpfung des Riesenbärenklaus läuft. Leider sei nicht auszuschließen, dass Pflanzen übersehen wurden. Insbesondere entlang der Gewässer treten immer wieder einzelne Pflanzen auf, die in den Ufergehölzen schwer zu entdecken sind und deren Samen sich dann über das Wasser verbreiten. Die Stadt bittet um Mitteilung zu solchen Pflanzen, die übersehen wurden: Telefon 0 60 43/8 00 62 59.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare