rueg_Sommerabend_090621_4c
+
Auf sechs unterhaltsame Sommerabende im Kurpark Nidda können sich Kulturinteressierte in diesem Jahr freuen. Coronabedingt gibt es aber Einschränkungen.

Musik, Comedy und Lesung

  • vonRedaktion
    schließen

Nidda (pm). Die im vergangenen Corona-Sommer ins Leben gerufenen Reihe »Sommerabend im Park« erfährt in den nächsten Wochen eine erweiterte Neuauflage. Sechs (statt im Vorjahr drei) stimmungsvolle Kulturabende auf der Außenbühne im unteren Kurpark hat das Kulturmanagement der Stadt vorbereitet, berichtet Martin Guth.

»Wir haben eine breite Palette unterschiedlicher Genres im Angebot, von Schlager, Kindermusik, Irish Folk-Pop über Swing, musikalische Lesung bis hin zu Stand-up-Comedy«, so Guth. Los geht es am kommenden Samstag, 12. Juni, um 20 Uhr mit einem Schlagerabend der Hungener Künstlerin Anja Weiner. Unter dem Motto 100 Prozent Schlager präsentiert sie Klassiker von Liebe, Schokolade und anderen Überraschungen. »Mit breit gefächertem musikalischem Talent möchte sie gemeinsam mit ihrem Publikum jedes Konzert frisch gestalten. Ihr Repertoire aus verschiedenen musikalischen Epochen begeistert ihre stetig wachsende Fangemeinde«, heißt es in einer Pressemitteilung.

Am 19. Juni steht um 16 Uhr zunächst ein lustiges Mitmach-Kinderkonzert auf dem Programm (Jo solo for Kids) und wird vor allem die jungen Parkgäste begeistern. Am Abend des 19. Juni wird dann die Folk-Pop-Formation Stirling Bridge den Kurpark musikalisch in Wallung bringen. Am 26. Juni wird es einen besonderen Abend geben. »Leider ist das Park- und Lichterfest als Großveranstaltung auch in diesem Jahr nicht umsetzbar. Alternativ werden wir aber eine bunte Nidda-Mixed-Show auf der Außenbühne präsentieren mit einer kurzweiligen Mischung aus Talk, Musik, Mundart und Tanz«, teilt Guth mit, der diesen Abend auch moderieren wird.

200 Sitzplätze sind verfügbar

Als Show- oder Talkgäste haben Karin Bach (Mundart), zwei Tanzgruppen des TSC Nidda, Schüler und Schülerinnen der Musikschule Nidda, das Ehepaar Friedersdorf (Kampfkunst), Musiker Olaf Thurau, die Tanzgruppe Impuls sowie Axel Wilisch vom Verein kunst:projekt zugesagt.

Im Juli und August folgenden dann noch Sommerabende mit der Band »Dolphin and Stars«, dem HR-Moderator und Buchautor Tim Frühling und dem Berliner Comedian Stefan Danziger, als Nachholveranstaltung der Reihe »nidda satirisch«

Pro Sommerabendveranstaltung sind 200 Sitzplätze in einem durch Absperrband gekennzeichneten Kulturraum verfügbar. Einlass ist jeweils ab 19 Uhr, eine Voranmeldung oder Reservierung ist nicht möglich. Der Eintritt ist frei, analog zum vergangenen Jahr steht wieder eine große Spendenbox bereit. Die Datenerfassung zur Corona-Rückverfolgung erfolgt wahlweise analog oder per Luca-App.

Kulinarisch umrahmt werden die Sommerabende von heimischen Gastro-Betrieben. »Auch in diesem zweiten Corona-Sommer gilt es - trotz fallender Inzidenzahlen und steigender Impfquote - vernünftig und umsichtig zu bleiben. Wenn wir aber Kultur mit Abstand und Anstand betreiben und zudem noch das Wetter mitspielt, können wir uns auf viele tolle Live-Erlebnisse in bezaubernder Park-Atmosphäre freuen«, verspricht Guth.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare