Mehr Schüler, mehr Platz

  • vonred Redaktion
    schließen

Nidda(prw). Die Josef-Moufang-Schule im Niddaer Stadtteil Ober-Schmitten macht eine dynamische Entwicklung durch, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Wetteraukreis. Eine Containeranlage mildere die Raumnot vorübergehend. Das Provisorium soll durch ein festes Bauwerk ersetzt werden. Der Kreisausschuss hat nun die Vergabe für die Generalplanungen beschlossen.

"Derzeit besuchen 102 Schülerinnen und Schüler die Schule. Im Schuljahr 2019/20 wurde erstmalig eine Klasse geteilt, die Zweizügigkeit wird den Prognosen zufolge auch weitergehen", sagt Landrat und Schuldezernent Jan Weckler. Für das kommende Schuljahr werden 108 Schüler erwartet, die dann auf bereits sieben Klassen aufgeteilt werden müssen. Die Schule befindet sich aktuell im Ganztags-Profil 1 mit den Jahrgangsstufen 1 bis 4. Um dem Raumbedarf der Schule dauerhaft gerecht zu werden, erfolgt nach dem Beschluss des Kreisausschusses nun die Vergabe an die Generalplanung für ein festes Bauwerk als Anbau. Im Anbau werden neben Küche, Speiseraum und Lagerflächen auch Differenzierungs- und Fachräume und ein Lehrerzimmer geplant. Der Anbau wird barrierefrei errichtet. Der Kreis hat für den Anbau knapp 3 Millionen Euro im Haushalt bereitgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare