Februar-Lesungen verschoben

  • vonRedaktion
    schließen

Nidda (pm). Die beiden Februar-Veranstaltungen der Reihe »Nidda erlesen« mit Tilmann Prüfer (diese war für den 8. Februar vorgesehen) und Nora Gantenbrink (die Autorin sollte am 18. Februar lesen) , müssen coronabedingt verlegt werden.

Während der ZEIT-Kolumnist Prüfer nun am 29. April im Parksaal sein neuestes, satirisches Kolumnenbuch »Jetzt leg« doch endlich mal das Ding weg« vorstellen wird, liest die Hamburger Journalistin und Autorin Gantenbrink am 2. Juni, ebenfalls im Parksaal, aus ihrem beeindruckenden Debüt-Roman »Dad«. Beginn ist jeweils 20 Uhr.

Beide Leseabende werden von Moderator Martin Guth mit Talks angereichert.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit, weitere Ticktes gibt es unter www.nidda.de/kultur.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass es aufgrund der unabsehbaren Corona-Entwicklungen gegebenenfalls erneut zu kurzfristigen Änderungen der angesetzten Veranstaltungsorte kommen kann und bitten alle Literaturinteressierten auf Hinweise in der Tagespresse und den sozialen Medien zu achten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare