Der Opel bleibt an der Bushaltestelle liegen. FOTO: REL
+
Der Opel bleibt an der Bushaltestelle liegen. FOTO: REL

Betrunken gegen parkende Autos

  • vonred Redaktion
    schließen

Nidda(pob). Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagmorgen ein Trümmerfeld in der Hoherodskopfstraße in Kohden hinterlassen. Der 45-Jährige hatte mit seinem Opel gegen 0.45 Uhr zuerst einen geparkten Audi touchiert. Nach wenigen Metern kam er erneut von der Fahrbahn ab und fuhr auf einen geparkten Nissan auf. Obwohl durch die Wucht des Aufpralls Trümmerteile auf der ganzen Fahrbahn verstreut lagen, setzte der Mann seine Fahrt fort - sein stark beschädigter Opel blieb aber an einer Bushaltestelle stehen. Zu diesem Zeitpunkt hatten Zeugen längst die Polizei alarmiert.

Der 45-Jährige aus Hanau wurde leicht verletzt; er musste die Polizisten zur Dienststelle begleiten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von knapp 20 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare