rueg_Unfall-sax_220621_4c
+
Schwer verletzt wird ein 34-Jähriger bei einem Verkehrsunfall zwischen Nidda und Hungen.

34-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

  • VonOliver Potengowski
    schließen

Nidda/Hungen (sax). Bei einem Verkehrsunfall auf der B 457 kurz vor Hungen-Rodheim wurde am Montagmorgen ein 34-Jähriger schwer verletzt. Feuerwehrleute mussten ihn aus seinem Auto befreien. Anschließend wurde er mit dem Hubschrauber in die Uni-Klinik Gießen geflogen. Wegen der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße mehrere Stunden voll gesperrt.

Gegen 7 Uhr war der 34-Jährige mit seiner Mercedes A-Klasse von Nidda kommend Richtung Hungen gefahren. Ungefähr 150 Meter vor der Überführung eines Landwirtschaftswegs kam er aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Hinter der Leitplanke fuhr er noch über 100 Meter weiter, bevor er frontal gegen den Pfeiler des Überführungsbauwerks prallte.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde er schwer verletzt und in seinem Auto eingeklemmt. 60 Feuerwehrleute aus Hungen, Nidda, Borsdorf und Unter-Schmitten waren im Einsatz, um den 34-Jährigen aus seinem Auto zu befreien und die Unfallstelle abzusichern. Dabei sperrten sie auch die Straße, um die Landung des Rettungshubschraubers und die Arbeit eines Gutachters zu ermöglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare