A 45: Verdacht auf Drogenkonsum

  • vonRedaktion
    schließen

Münzenberg (pob). Einer Streife der Autobahnpolizei ist am Mittwochabend auf der A 45 bei Münzenberg gegen 22 Uhr ein Lkw mit Anhänger aufgefallen, der sehr schnell unterwegs war. Bei Überprüfung des digitalen Fahrtenschreibers zeigte dieser tatsächlich eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit an. Der Fahrer war mit 111 anstatt der erlauben 80 Stundenkilometer unterwegs. Nach einem Gespräch mit dem Fahrer vermuteten die Polizisten, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Sie nahmen den 35-Jährigen aus dem Landkreis Recklinghausen daher mit auf die Wache. Ein Drogentest bestärkte den Verdacht. Er zeigte den Konsum von Amphetamin an. Dem Fahrer wurde zusätzlich Blut abgenommen. Wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung erwarten ihn zwei Punkte in Flensburg, 160 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. Sollte zudem der Drogenkonsum im Blut nachgewiesen werden, drohen dem Fahrer zwei weitere Punkte, 500 Euro Bußgeld sowie die Entziehung der Fahrerlaubnis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare