Saatgutpäckchenaktion für ein Blütenmeer

  • schließen

In den nächsten Wochen sollen in Münzenberg, Gambach, Ober-Hörgern und Trais-Münzenberg viele landwirtschaftliche, kommunale und private Flächen farbenfroh erblühen, um die Artenvielfalt, auch Biodiversität genannt, zu erhalten und zu fördern. "Mit der Saatgutpäckchenaktion können sich viele Bürger ebenso beteiligen, das Nahrungsangebot für Insekten zu erhöhen", freut sich Sabine Tinz, die Vorsitzende der Naturschutzgruppe Stadt Münzenberg.

In den nächsten Wochen sollen in Münzenberg, Gambach, Ober-Hörgern und Trais-Münzenberg viele landwirtschaftliche, kommunale und private Flächen farbenfroh erblühen, um die Artenvielfalt, auch Biodiversität genannt, zu erhalten und zu fördern. "Mit der Saatgutpäckchenaktion können sich viele Bürger ebenso beteiligen, das Nahrungsangebot für Insekten zu erhöhen", freut sich Sabine Tinz, die Vorsitzende der Naturschutzgruppe Stadt Münzenberg.

Außerdem soll ein Anreiz geschaffen werden, auch außergewöhnliche Gestaltungsideen von Blühflächen anzulegen. "Damit wird ein Besuch in Münzenberg nicht nur für Insekten interessant", sagt Eva Ohly, Vorsitzende des Stadtbauernverbandes.

Die Landfrauen von Gambach, Ober-Hörgern, Münzenberg und der evangelische Traiser Frauenkreis unterstützen diese Idee, packen und verteilen die Päckchen mit großer Freude an jeden Münzenberger Haushalt. Damit leisten sie einen großen Beitrag für die Natur. Ein Blütenmeer der besonderen Art, ob im Garten, auf dem Balkon oder im Blumenkasten auf dem Fenstersims, wird nun bald erwartet. Jeder kann seine fotografierte Blühidee an den Naturtagen der Naturschutzgruppe Stadt Münzenberg im Mai 2019 präsentieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare