Rundgang auf der Burg: Rechtsprechung im Mittelalter

  • schließen

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen bietet eine Themenführung auf Burg Münzenberg an. Am Donnerstag, 7. Juni, heißt es von 16 bis 17.30 Uhr: "Unter der Linde – Rechtsprechung im Mittelalter mit historischem Rundgang".

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen bietet eine Themenführung auf Burg Münzenberg an. Am Donnerstag, 7. Juni, heißt es von 16 bis 17.30 Uhr: "Unter der Linde – Rechtsprechung im Mittelalter mit historischem Rundgang".

In Münzenberg sind zahlreiche Spuren der mittelalterlichen Rechtsprechung noch im Stadt- und Landschaftsbild präsent. Galgen und Pranger zeugen von der Strafgerichtsbarkeit, das Rathaus ist ein Wahrzeichen des Verwaltungsrechts sowie bürgerlicher Selbstbestimmung, und der benachbarte Marktplatz war Ort des Handels- und Privatrechts. Auf der Burg residierte die ausführende Gewalt und Garant der Gerichtsbarkeit. Die mittelalterliche Auffassung von Recht und Gesetz unterscheidet sich maßgeblich von der heutigen Praxis: Religion, Aberglaube und brutale Gewalt dominierten. Dies alles wird bei der Wanderung erläutert werden.

Treffpunkt ist an den Bänken hinter der Kasse. Anmeldung: Telefon 0 61 72/9 26 21 62 oder museumspaedagogik@schloesser.hessen.de. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare