Krimi-Picknick am Münzenberger Galgen

  • schließen

Münzenberg(pm). Daniel Holbe und Jule Heck lesen aus ihren Kriminalromanen. Am Sonntag, 1. September, wird es spannend am Galgen in Münzenberg. Die Stadt und der "Literarische Salon" von Jule Heck haben ein Krimi-Picknick ins Leben gerufen, bei dem Daniel Holbe und Heck aus ihren Kriminalromanen lesen werden. Ab 11 Uhr bekommen die Zuhörer eine Mischung aus Mord und Totschlag gepaart mit Kaltgetränken vom Apfel und mitgebrachten Leckereien präsentiert.

Die Autoren haben ihre Vorliebe für Kriminalromane, die in Hessen und der Wetterau spielen, in zahlreichen Büchern umgesetzt. Holbe, bekannt für seine düsteren Großstadtkrimis, wird aus seinen beiden Werken "Schwarzer Mann", der am Galgen in Münzenberg spielt und "Sühnekreuz" Passagen vortragen.

Heck, deren Krimireihe "Tod im Schatten der Burg" von Verbrechen rund um Münzenberg und der Wetterau handelt, wird aus ihrem dritten Roman "Schönes Biest", der ebenfalls am Münzenberger Galgen und den Wiesen rund um die Burg spielt, lesen. Zudem wird sie einen Ausblick auf ihren siebten Krimi "Eisiger Abgrund" geben, der im Oktober auf den Markt kommt.

Sitzmöglichkeiten und Essen müssen die krimibegeisterten Gäste selbst mitbringen, Getränke werden vor Ort verkauft.

Da es am Galgen direkt keine Parkmöglichkeiten gibt, werden die Besucher gebeten auf das Fahrrad umzusteigen oder das Auto auf dem Parkplatz am Friedhof zurückzulassen und von dort zu Fuß zum Galgen zu gehen. Die Strecke beträgt etwa 1,5 Kilometer und führt über einen asphaltierten Weg mit einem wunderschönen Ausblick auf die Umgebung.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die etwa zweistündige Lesung ist kostenfrei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare