DRK hofft auf baldige Impfung

  • vonred Redaktion
    schließen

Münzenberg(pm). Im Dezember hatte das DRK Münzenberg seine Hausaufgabenbetreuung schließen müssen. Teamleiterin Erika Huslik bedauert dies, weil dadurch Kinder, die eine Unterstützung außerhalb der Familie benötigten, weiter "abgehängt" würden. Es sei aber nicht zu verantworten gewesen, die Betreuer, die alle einer Risikogruppe angehören, einem Risiko auszusetzen. Nun hoffen die Verantwortlichen, dass die Betreuer möglichst schnell geimpft und die Türen der Hausaufgabenbetreuung dadurch möglichst bald wieder geöffnet werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare