hed_eltern_140821_1_4c
+
Sarah und Fabian Petzold sind Musiklehrer. Für ihr Baby - und andere Kinder - haben die jungen Eltern eine CD mit Einschlafliedern produziert.

Friedlich einschlafen

  • VonInge Schneider
    schließen

Münzenberg-Gambach (im). Sarah und Fabian Petzold sind Lehrer und seit einem knappen Jahr Eltern einer Tochter. Wie viele Babys brauchte die Kleine Hilfe beim abendlichen Zur-Ruhe-Kommen und Einschlafen nach einem aufregenden Tag. Das brachte die beiden auf eine Idee.

»Wir haben sehr früh gemerkt, dass unsere Tochter total fasziniert von Musik war - da war sie gerade einmal fünf Monate alt«, berichtet Fabian Petzold. »Leider gab es wenig unserer Empfindung nach ruhige und somit beruhigende Kindermusik, die nicht musikalisch überladen war und somit eine Reizüberflutung für sie dargestellt hätte.« Also hätten sie sich entschieden, selbst Musik zu machen - angepasst an die Bedürfnisse ihrer Tochter. Sarah Petzold war vor der Elternzeit an der Gesamtschule Gießen-Ost Klassenlehrerin einer Chorklasse und durfte ihren ersten Musik-Leistungskurs zum Abitur führen. Neben der Musik ist die Biologie ihr fachlicher Schwerpunkt, sie spielt Klavier und Cello, unterrichtet Klavierspiel und verfügt über eine populäre Gesangsausbildung. Fabian Petzold ist Musiklehrer an der »PianoNoise« Wetzlar. Zudem unterrichtet er ebenfalls Klavierspiel und arbeitet als selbstständiger Pianist, Komponist und Arrangeur unter dem Label F-Production in seinem eigenen Studio in Gambach. Beste Voraussetzungen für die Entstehung des gemeinsamen Labels »petzkidsmusic« und der Debüt-CD »Jetzt ist es Abend. Erst gemeinsam singen, dann ruhig einschlafen«, die das Paar kürzlich veröffentlichte.

Als Abendritual wird die CD gehört

»Die Arrangements bewusst sehr schlicht gehalten, meist nur mit Klavier und Gesang, zudem sind die Songs ruhig und sollen Geborgenheit und Sicherheit durch die Texte vermitteln«, sagt Fabian Petzold.

Die Eltern versuchen abends immer das gleiche Ritual einzuhalten, keine digitalen Medien dabeizuhaben, um jegliches Zuviel an Reizen zu vermeiden. »Meistens wird unsere Tochter abends zur gleichen Zeit müde und möchte schlafen. Wenn möglich, treffen wir uns dann alle zusammen vor dem Schlafenggehen im Zimmer unserer Tochter und hören unsere CD, bis sie richtig müde wird. Danach singt Sarah ihr immer den ›Abendsegen‹ vor und summt die Melodie, bis sie eingeschlafen ist«, berichten die Eltern.

Der Text wurde eigens für die kleine Tochter geschrieben, die Melodie entwickelte der junge Vater selbst in den ersten Wochen nach der Geburt, als er die Kleine nachts beruhigte. Bereits nach vier Wochen wurde die Single »Mailin« veröffentlicht, die als Final-Track auf der CD zu finden ist. Das Arrangement »Weißt du, wie viele Sternlein« entstand, als er das Töchterchen ins Bett brachte und beide das Sternchenlicht beobachteten, berichtet Fabian Petzold.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare