"Entscheidung um Windkraftpläne offen"

  • schließen

Kürzlich fand die jährliche Mitgliederversammlung des Bündnis zum Schutz des Lebensraumes und der Kulturlandschaft Münzenberg/Rockenberg (BLuK) statt.

Kürzlich fand die jährliche Mitgliederversammlung des Bündnis zum Schutz des Lebensraumes und der Kulturlandschaft Münzenberg/Rockenberg (BLuK) statt.

Vorsitzender Ralf Koch konnte zahlreiche Mitglieder im Rathaus begrüßen. Er und sein Stellvertreter Ronald Berg berichteten über die Aktionen des Vorstandes und über den aktuellen Stand geplanter Windkraftprojekte, insbesondere die, bei denen der RP die Genehmigung versagte und nun im Widerspruchverfahren befindlichen vier Windkraftanlagen bei Wohnbach. Die planende Firma NWind hatte Rechtsmittel gegen die Ablehnung des RP eingelegt.

Auch die Stadt Münzenberg beteilige sich rechtlich in diesem Verfahren gegen die Pläne von NWind, gab Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer in der Versammlung bekannt. Diese Windkaftanlagen würden die Sichtbeziehungen zur Burg unwiderruflich zerstören, so ihre Begründung. Deshalb sei eigens eine Anwaltskanzlei eingeschaltet worden.

Thema war auch der Stand des geplanten Windvorranggebietes des Regierungsbezirkes Darmstadt, deren Gebiete an die Burg Münzenberg angrenzen. Mittels einer Powerpoint-Präsentation wurde hierzu der Bericht des Vorstandes visualisiert.

Rückblickend gesehen, so Berg, sei die Arbeit des BLuK bisher erfolgreich. Durch Aktionen, Info-Broschüren, Aufklärung der Bevölkerung, Visualisierungen und Gespräche mit Politikern, haben bisher zahlreiche Vorhaben und Pläne der Realisierung von Windkraftanlagen in Burgnähe verhindert werden können. "Nun warten wir auf die gerichtliche Entscheidung der NWind-Planung als auch auf die Entscheidung des Regionalverbandes bezüglich des verbliebenen Vorranggebietes", meinte Berg.

Für die anstehenden Wahlen fungierte Ronald Berg auch als Wahlleiter. Gewählt wurde turnusgemäß der 1. Vorsitzende. Ralf Koch wurde einstimmig wiedergewählt. Wiedergewählt wurden auch Susanne Best als Schriftführerin und mit Christine Hothum, Anette Brennecke und Wolf Becker, die drei bisherigen Beisitzer bestätigt. Mit Klaus Schubert wurde der Vorstand um einen weiteren Beisitzer erweitert. Neuer Kassenprüfer wurde für Heidrun Just-Becker nun Wolfgang Rogoll. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare