Vorsitzender Uwe Müller (M.) bedankt sich bei Gerhard (2. v. l.) und Marlies (l.) Steinl und beim Grafen und der Gräfin von Solms-Laubach. 	FOTO: PV
+
Vorsitzender Uwe Müller (M.) bedankt sich bei Gerhard (2. v. l.) und Marlies (l.) Steinl und beim Grafen und der Gräfin von Solms-Laubach. FOTO: PV

Ehrenbrief für Gerhard Steinl

  • vonRedaktion
    schließen

Münzenberg/Wölfersheim (pm). Gerhard Steinl, dem langjährigen ehrenamtlichen Archivar des Hauses Solms-Laubach, zu dem auch die Burg Münzenberg gehört, ist für seine Verdienste der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen worden. Steinl, ehemaliger Lehrer der Singbergschule Wölfersheim, hat zusammen mit seiner Frau Marlies nicht nur das gräfliche Archiv neu geordnet, sondern dabei auch vielen Geschichtsinteressierten unentgeldlich wertvolle Dienste geleistet. Seinem Wissen und seiner Neuorganisation des Archivs hat nicht nur die Stadt Münzenberg neue Erkenntnisse zu verdanken. Er konnte in enger Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Burg und Stadt Münzenberg auch nachweisen, dass es niemals eine Wohnbacher Pforte in Münzenberg gegeben hat. Geschichtsleistungskurse hat er in seiner freundlichen Art schon Einblicke in das Archivwesen vor Ort gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare