Eines der ersten Fotos, die ein Leser zum Thema illegale Müllentsorgung geschickt hat: Hanns-Jürgen Roland hat die Matratzen vor einiger Zeit bei Staden gesehen und fotografiert.
+
Eines der ersten Fotos, die ein Leser zum Thema illegale Müllentsorgung geschickt hat: Hanns-Jürgen Roland hat die Matratzen vor einiger Zeit bei Staden gesehen und fotografiert.

Müll in der Landschaft - wer ist zuständig?

  • Sabrina Dämon
    vonSabrina Dämon
    schließen

Wetteraukreis/Florstadt (sda). Kürzlich hat uns Hanns-Jürgen Roland ein Foto von illegal entsorgten Matratzen geschickt. Unbekannte hatten sie im Graben, der aus der Nachtweid kommt, etwa an der Brücke der A 45 Richtung Staden, entsorgt.

Wenn Müll illegal entsorgt wird, ist es immer auch eine Frage der Zuständigkeit, wer sich letztlich um die (richtige) Entsorgung kümmert. »Liegt der Müll auf einem Privatgrundstück, haftet der jeweilige Eigentümer«, sagt der Florstädter Bürgermeister Herbert Unger. Ist der Müll allerdings auf öffentlichen Flächen entsorgt worden, sind die jeweiligen Kommunen für die Einsammlung und Verwertung/Entsorgung zuständig. Letztlich bezahlt also der Steuerzahler. »Die Kosten für den entsorgten illegalen Abfall auf öffentlichen Flächen werden bei uns der Grundstücksgrundgebühr als Bestandteil unser Abfallgebühren zugerechnet und sind somit von der Allgemeinheit, sprich der Gesamtheit der Eigentümer bebauten Grundbesitzes, zu zahlen.«

Für die Entsorgung der Matratzen war die Stadt zuständig, da das Gebiet eine öffentliche Fläche ist.

Auf die Frage, ob sich illegale Müllablagerungen im Florstädter Stadtgebiet wegen der geschlossenen Recyclinghöfe häuften, sagt Unger: »Insgesamt kann ich nach Rücksprache mit meinen Mitarbeitern bestätigen, dass die Vermüllung in der Landschaft eine steigende Tendenz aufweist, die durchaus im Zusammenhang mit den geschlossenen Abfallsammelplätzen gesehen werden kann. Bei uns ist zwar noch keine signifikante Zunahme zu verzeichnen, aber ein sich abzeichnender Trend.«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare