Ein Polizeiwagen steht auf einer gesperrten Autobahn.
+
Ein weißer Lkw übersieht einen roten Ford. In der Folge kommt es auf der B455 zu einem Auffahrunfall. (Symbolbild)

Blaulicht

Lkw fährt nach Unfall mit Verletzten einfach davon – Polizei sucht Zeugen

  • VonSebastian Schmidt
    schließen

In der Wetterau ist ein Lkw in einen Unfall involviert und fährt dann davon. Zwei Personen werden dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Wölfersheim – Am Donnerstagvormittag (22.07.2021) ist es gegen 11.50 Uhr zu einem Unfall auf der B455 bei Wölfersheim gekommen. Laut Polizei sind dabei zwei Autofahrer verletzt worden. Ein Lkw, der in den Unfall involviert gewesen sei, soll kurz gehalten haben und dann einfach davongefahren sein. Nach ihm fahnden die Ermittler nun.

Flüchtiger Lkw-Fahrer übersah anscheinend roten Ford

Der Fahrer des weißen Sattelzugs sei von der A45 abgefahren und dann nach links auf die B455 nach Berstadt eingebogen, so die Polizei. Die Beamten vermuten, dass der Lkw-Fahrer dabei einen aus Richtung Södel kommenden roten Ford übersah. Der Fahrer des Fords habe daraufhin, um eine Kollision zu verhindern, stark abbremsen müssen. Der 72-jährige Fahrer eines nachfolgenden Wohnmobils habe jedoch nicht schnell genug reagieren können. Der Camper, in welchem auch eine 70-jährige Frau saß, prallte schließlich ins Heck des roten Autos.

Bei der Kollision wurde der 33-jährige Ford-Fahrer und seine 28-jährige Beifahrerin verletzt. Rettungskräfte brachten die beiden in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei derzeit auf etwa 25.000 Euro.

Wetterau: Polizei bittet um Hinweise zu dem flüchtigen Lkw-Fahrer

Der Lkw soll indes nach dem Zusammenstoß für kurze Zeit unweit des Unfallortes angehalten haben, dann jedoch einfach weitergefahren sein. Die Polizei fahndet jetzt nach dem Fahrer und seinem Sattelzug mit dieser Beschreibung:

  • weiße Zugmaschine von Mercedes
  • grüner Anhänger mit Kippfunktion

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Friedberg (Telefon: 06031/6010) zu melden. Dabei suchen die Ermittler sowohl nach Hinweisen zum Unfallhergang, als auch zum flüchtigen Sattelzug. (seg)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion