Seit 24 Jahren auch im Denkmalschutz ein Team: Christina und Ernst Grabsch. Nun sind sie dafür ausgezeichnet worden. FOTO: IM
+
Seit 24 Jahren auch im Denkmalschutz ein Team: Christina und Ernst Grabsch. Nun sind sie dafür ausgezeichnet worden. FOTO: IM

Preisgekröntes Ehepaar

  • vonred Redaktion
    schließen

Limeshain(pm). Christina und Ernst Grabsch sind für ihr Lebenswerk mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis in der Kategorie Ehrenamt ausgezeichnet worden: Seit 24 Jahren ist das Ehepaar in der archäologischen Denkmalpflege des Wetteraukreises tätig. Der von der Staatskanzlei gestiftete Preis ist mit 2500 Euro dotiert.

"Es ist uns als Landesregierung ein Herzensanliegen, das historische Erbe zu schützen und zu bewahren", sagte Staatsminister Axel Wintermeyer bei der Verleihung in Wiesbaden. "Unsere Denkmäler sind ein Stück Heimat, und sie gehören zur Identität unseres Landes. Eine große Unterstützung sind dabei engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich und mit großer Leidenschaft für die Denkmalpflege einsetzen."

Christina und Ernst Grabsch haben ihre ehrenamtliche Tätigkeit 1996 mit Grabungen in Oppershofen begonnen. Aufgrund ihrer jahrzehntelangen Erfahrungen können sie mittlerweile selbst Tätigkeiten übernehmen, die eigentlich für Restauratoren vorgesehen sind. In den vergangenen Jahren haben die beiden Tausende Scherben, Gebeine und Steine gereinigt, beschriftet und verpackt. Zuletzt wuschen sie alle 460 Skelette, die in einem merowingerzeitlichen Gräberfeld in Berstadt gefunden wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare