Gemeinde plant Wasserkonzept

  • vonRedaktion
    schließen

Limeshain (pm). Die vergangenen Sommer haben gezeigt, dass auch Hessen von regionaler Dürre und örtlichem Wassermangel bedroht werden kann. Die Gemeinde Limeshain hat sich vorgenommen, ihre Wasserversorgung an den Klimawandel anpassen, um die Versorgung und den Bedarf auch künftig sicherzustellen. Zusammen mit der Ovag soll deshalb ein regional übergreifendes kommunales Wasserkonzept erstellt werden.

Die entsprechende Absichtserklärung sieht vor, ein externes Fachbüro zu beauftragen und Fördermittel zu beantragen.

Diese Zusammenarbeit werde vom Land unterstützt, wie Bürgermeister Adolf Ludwig weiter mitteilt. Demnach hat das Hessische Umweltministerium ein Förderprogramm für Pilot- und Demonstrationsvorhaben zu kommunalen Wasserkonzepten aufgelegt. Integrale Wasserkonzepte würden als interkommunale Zusammenarbeit gewertet und daher 70 bis 90 Prozent der förderfähigen Kosten bezuschusst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare