Dorfladen öffnet im Januar wieder

  • vonred Redaktion
    schließen

Limeshain(pm). Das Diakonische Werk Wetterau hat kürzlich die Trägerschaft für die Dorfläden in der Alten Schule Hainchen und im Hof Paul Himbach aufgegeben. Während die Einrichtung in Hainchen erst einmal weiter geschlossen ist, geht der Betrieb in Himbach weiter: Steffi und Thomas Henrich wollen den Dorfladen weiterführen.

Auch Interessenten für Alte Schule

Der Vertrag ist kürzlich im Rathaus unterzeichnet worden. Bürgermeister Adolf Ludwig sagte, die Dorfläden seien eine Herzensangelegenheit für ihn. Umso mehr habe ihn die Schließung der Geschäfte beschäftigt. Mit Familie Henrich habe man jemanden gefunden, der engagiert an das Projekt herangehe. Mit Zuversicht blickte er auch nach Hainchen, denn auch hier gebe es mittlerweile Interessenten, die das Geschäft wieder mit Leben füllen wollen.

Der Dorfladen in Himbach soll im Januar öffnen. Zusätzlichen Schwung für ihr Vorhaben hätten sie von den Bürgern und deren Ideen und Wünsche bei einer Fragenbogenaktion bekommen, sagten die neuen Betreiber.

Die Nahversorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs soll erhalten bleiben. Zusätzlich sollen regionale Produkte ins Angebot aufgenommen werden. Auch Veranstaltungen soll es geben. Zudem schwebt Henrichs ein Wochen- oder Monatsmarkt vor. Das Bistro werde ein täglicher Treffpunkt bleiben. Für jede Generation solle etwas dabei sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare