IMPULS

In Lernerfahrungen?

  • vonRedaktion
    schließen

Seit Mitte März befinden wir uns nun in einer Art »Zwangsfasten«. Wir müssen weitgehend auf körperliche Nähe verzichten; auf Freundschafts- und Verwandtschaftsbesuche; auf gewohnte Gemeinschaftserfahrungen; auf Reisen; auf die gewohnte Mobilität; auf Partys; auf normales Einkaufsverhalten. Die Corona-Maßnahmen werden irgendwann wieder aufgehoben werden. Aus einer »Fasten-Perspektive« können wir dann einen Moment innehalten und uns fragen: Was brauchen wir unbedingt wieder? Und worauf lohnt es sich vielleicht auch weiterhin zu verzichten?

Bei ersterem bin ich mir sicher: körperliche Nähe, Berührungen, Umarmungen, Hände schütteln, physische Gemeinschaft, das alles muss wieder sein. Es gehört einfach zum Menschsein dazu, diese körperliche Nähe zu empfangen und zu spenden. Auch die Beziehungspflege durch Besuche und Feiern tut uns gut und ist wichtig.

Aber gibt es auch Bereiche, in denen auch nach dem jetzigen »Zwangsfasten« ein Zurückfahren, eine Reduzierung weiterhin sinnvoll ist? Könnten wir hier etwa Lernerfahrungen für eine andere große Herausforderung, den Klimawandel, fruchtbar machen?

Pfarrer Christoph Baumann

Ev. Markuskirchen-

gemeinde Butzbach

In dieser schweren Zeit hat sich das ev. Dekanat Wetterau dazu entschieden, sich für jeden Tag einen geistlichen Impuls zu überlegen und diesen den Lesern der Wetterauer Zeitung zur Verfügung zu stellen. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare