+

IMPULS

Krippenaufbau 2020

  • vonred Redaktion
    schließen

Vor dem ersten Advent haben wir in Bad Vilbel wie jedes Jahr unsere Krippe aufgebaut. Seit einigen Jahren haben wir fast lebensgroße Figuren, die der Wetterauer Holzkünstler Stephan Guber geschaffen hat. Echt ausdrucksstarke tolle Figuren. Jetzt haben wir sie wieder in der Christuskirche versammelt und aufgebaut: Die Hirten mit ihren Schafen, die Könige, der Engel und natürlich die Heilige Familie und Ochse und Esel.

Aber als alles stand, schauten wir uns an und überlegten, ob das in diesem Jahr denn so geht? Ohne Abstand? Ohne Mund-Nasen-Schutz? Wir holten den Zollstock heraus und stellten alles coronakonform auf - und dann bekam jeder noch seinen Mundschutz. So sieht es eben aus 2020…

Nein. Zum Glück nicht! Wir haben es nur für einen kurzen Videoclip so gemacht. Natürlich stehen alle Figuren beieinander. Hölzerne Krippenfiguren brauchen zum Glück keinen Abstand - und Gottes Liebe auch nicht!

Der Videoclip kann auf dem Youtube-Kanal der Christuskirche Bad Vilbel angeschaut werden. Vielleicht ein kleiner Anlass zum Schmunzeln in einer Adventszeit, in der wir manches vermissen und auf einiges verzichten, das für uns im Advent eigentlich so wichtig ist.

Wie gut, dass wir auf Gottes Nähe nicht verzichten müssen. Im Gegenteil: Vielleicht können wir sie dieses Jahr viel bewusster spüren. Nutzen wir dafür die besonderen Umstände dieser Zeit!

Herzliche Adventsgrüße

Klaus Neumeier

Pfarrer der

Christuskirchengemeinde

Bad Vilbel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare