Kostenlos ins Netz

  • vonred Redaktion
    schließen

Wölfersheim(pm). Im vergangenen Jahr sind zahlreiche Hotspots in der Gemeinde entstanden, die einen kostenfreien Internet-Zugang ermöglichen. "Die Hotspots werden gut angenommen, und die Gemeinde hat im Rahmen des Förderprogramms ›Digitale Dorflinde‹ die Möglichkeit, das Angebot zu erweitern", berichtet die Verwaltung.

Im Sommer entstanden zusätzliche Hotspots auf den Sportplätzen in Melbach und Wohnbach und in der Singberghalle. Vor einigen Wochen wurde ein weiterer Hotspot in der Wetterauhalle in Betrieb genommen. Bürgermeister Eike See und der im Rathaus für das Projekt zuständige Sachbearbeiter Thorsten Höhne trafen sich in der Halle, um den Hotspot zu testen. Der Zugang ist über den Dienstleister Freekey möglich. Nach wenigen Sekunden kann ohne Anmeldung eine Internetverbindung hergestellt werden. "Dadurch wird eine der größten und am intensivsten genutzten Hallen mit einem kostenlosen öffentlichen Internet-Zugang versorgt", sagte See.

An weiteren Hotspots werde gearbeitet. Auf dem Tanzhof in Berstadt wartet man auf die Freischaltung des Zugangs durch die Telekom. Am Ufer des Wölfersheimer Sees wurde ein spezieller Schrank montiert; auch hier ist der Zugang noch nicht final freigeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare