Ein Mann sitzt am 24.09.2017 in Frankfurt am Main (Hessen) hinter der Abdeckwand einer Wahlkabine und gibt seine Stimme zur Bundestagswahl ab.
+
Am 14. März 2021 wird im Wetteraukreis ein neuer Kreistag gewählt. Die Kommunalwahl findet statt. (Archivfoto)

Hessenwahl 2021

Kommunalwahl im Wetteraukreis: Kreistag wird gewählt – Das müssen Sie wissen

  • Joshua Schößler
    vonJoshua Schößler
    schließen

Am 14. März wird bei der Kommunalwahl in Hessen im Wetteraukreis ein neuer Kreistag gewählt. Doch welche Funktion hat er und wie funktioniert die Wahl?

  • Am 14. März 2021 findet in Hessen die Kommunalwahlen statt.
  • Im Wetterauskreis wird an dem Tag ein neuer Kreistag gewählt.
  • Kommunalwahl-News: Alles Wichtige zur Wahl im Überblick.

Wetteraukreis – Am 14. März 2021 wird im Zuge der Kommunalwahl Hessen im Wetteraukreis ein neuer Kreistag gewählt. Der Kreistag ist die kommunale Volksvertretung auf Ebene der Landkreise und wird für eine Dauer von fünf Jahren gewählt.

Er legt die Grundordnung fest, nach der die Verwaltung des Wetterauskreises arbeitet und legt den Haushalt fest.

Kommunalwahl im Wetteraukreis – Wichtige Termine für die Wahl

  • 25. Januar: Öffentliche Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge
  • 01. Februar: Beginn der Briefwahl, Ausstellung von Briefwahlunterlagen
  • 21. Februar: Wahlbenachrichtigung und Frist für Antrag auf Eintragung ins Wählerverzeichnis
  • 12. März: Bis 13.00 Uhr letzter Termin für Beantragung von Briefwahlunterlagen
  • 14. März: Wahltag bis 18.00 Uhr
  • Spätestens 26. März: Verkündung des endgültigen Wahlergebnisses

Wahlberechtigt ist jeder Bürger, der am Tag der Kommunalwahl das 18. Lebensjahr vollendet hat, die deutsche oder EU-Staatsbürgerschaft besitzt und seit mindestens sechs Wochen seinen Hauptwohnsitz im Wetteraukreis hat.

Kommunalwahlen Hessen: Was macht der Kreistag im Wetteraukreis?

Da dem Kreistag die Vertretung des gesamten Kreises zukommt, werden seine Vertreter in sämtlichen Kommunen gewählt, die dieser umfasst. Der Wetteraukreis ist in insgesamt 25 Städte und Gemeinden gegliedert.

Die Anzahl der Sitze, die ein Kreistag hat, ist abhängig von der Einwohnerzahl des Landkreises. Da der Wetteraukreis 303.914 Einwohner hat (Stand: 2016), ist sein Kreistag 81 Mandate groß. Dementsprechend haben Wähler bei der Wahl zum Kreistag 81 Stimmen.

Kommunalwahl in Hessen: Wie funktioniert das Wahlsystem im Wetteraukreis?

Dementsprechend fällt der Wahlzettel am 14. März 2021 groß aus. Hier hat man die Möglichkeit, verschiedene Listen (Parteien oder Wählerbündnisse) zu wählen. In dieser Liste stehen in absteigender Reihenfolge die jeweiligen Wahlvorschläge (Personen, die sich zur Wahl aufgestellt haben).

Der unten stehenden Liste können Sie sämtliche Parteien und Spitzenkandidaten für die Kreistagswahl im Wetteraukreis entnehmen. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da die Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge erst am 25. Januar ist. Die Liste wird laufend aktualisiert.

Kreistagswahl in der Wetterau: Das sind die Kandidaten

  • CDU: Jan Weckler, Landrat, geboren im Jahr 1971
  • Grüne: Myriam Gellner, Politologin
  • SPD: Stephanie Becker-Bösch, Anwältin
  • AfD: Wird aktualisiert, sobald bekannt gegeben
  • FDP: Peter Heidt, Rechtsanwalt, geboren im Jahr 1965
  • Linke: Gabi Faulhaber, Rentnerin, geboren im Jahr 1953
  • Freie Wähler: Erich Spamer, Bürgermeister, geboren im Jahr 1951
  • NPD: Daniel Lachmann, Geschäftsführer, geboren im Jahr 1980
  • Piraten: Wird aktualisiert, sobald bekannt gegeben
  • Die Partei: Norbert Fisch

Vertraut man einer Liste vollständig, kann man im Kopf des Wahlzettels ein Listenkreuz setzen. Damit werden sämtliche Stimmen aus dem Wählerkontingent auf die Wahlvorschläge der Liste in absteigender Reihenfolge verteilt.

Kommunalwahl in Hessen: Bei der Kreistagswahl im Wetteraukreis kann man Kandidaten streichen

Es ist aber auch möglich, Kandidaten mehrere (bis zu drei) Stimmen zukommen lassen (Kumulieren) oder die Stimmen über mehrere Wahlvorschläge oder Listen verteilen (Panaschieren). Im hessischen Wahlrecht gibt es die Möglichkeit, einzelne Kandidaten von der Liste zu streichen. Hat man beispielsweise ein Listenkreuz gesetzt, aber einen Wahlvorschlag durchgestrichen, erhält dieser keine Stimmen aus dem Wählerkontingent.

Neben der Kreistagswahl finden auf Ebene der Städte und Gemeinden die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung beziehungsweise der Gemeindevertretung statt sowie die Wahlen zu den Ortsbeiräten.

Neben dem Wetteraukreis wird am 14. März auch in der Stadt Gießen*, im Kreis Gießen* und im Vogelsbergkreis* gewählt. (Joshua Schößler) *giessener-allgemeine.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare