Kleiderkammer öffnet

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Nauheim (pm). Nach einer mehrwöchigen Zwangspause bietet die Zonta-Kleiderkammer wieder Bekleidung für Bedürftige - beispielsweise Asylbewerber, Obdachlose, von Armut betroffene Familien und Geringverdiener - an. Kleidung und Schuhe gibt es gegen einen geringen Beitrag (ab einem Euro pro Kleidungsstück). Dazu sammeln die Zonta-Aktiven gebrauchte, gut erhaltene und saubere Kleidung von privaten Spendern. Derzeit können keine Haushaltsartikel, Bettwäsche, Decken und so weiter, sondern nur Bekleidung angenommen werden, schreibt der Zonta Club Bad Nauheim-Friedberg. »Bitte die Kleiderspenden im tragbaren und sauberen Zustand abgeben, da wir leider gar keinen Platz zum Aussortieren haben. Auch sind unsere Lagerungsmöglichkeiten momentan sehr begrenzt - bitte bringen Sie uns Ihre Wäsche möglichst jahreszeitenpassend mit.« Die Spenden werden ab dem 18. Mai in der Blücherstraße 23 montags von 9 bis 11 Uhr angenommen. Die Ausgabe ist ab dem 20. Mai mittwochs von 9.30 bis 12.30 Uhr. Die Hygiene- und Abstandsregeln gelten. Der Zugang kann gleichzeitig maximal vier Personen (für einen begrenzten Zeitraum) gewährt werden. Der Abstand von eineinhalb Metern ist jederzeit einzuhalten, und Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht. Es wird darum gebeten, nach Möglichkeit Handschuhe zu tragen. Weitere Infos zur Kleiderkammer und zu Zonta gibt es im Internet unter der Adresse www.zonta-badnauheim-friedberg.de und auf Facebook unter #vonfrauenfuerfrauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare