K_Kurtis_160421_4c_1
+
»Die Kurtis«, hier mit Ruth Pakullat (2. von links), Fachbereichsleiterin Naturwissenschaften, errangen einen hessenweiten 2. Platz.

»Wir können Mathe«

  • vonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Seit drei Jahren gibt es für Fünft-, Sechst- und Siebtklässler an der Karbener Kurt-Schumacher-Schule (KSS) eine Mathematik-AG. Hier beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit Aufgaben, für die im normalen Unterricht keine Zeit ist.

Zum zweiten Mal nahmen die Mitglieder dieser Arbeitsgruppen am Bolyai-Wettbewerb teil. Dies ist ein internationaler Mathematik-Teamwettbewerb. In 60 Minuten sind von einem Team mit maximal vier Mitgliedern 14 Aufgaben zu lösen.

Schon im vergangenen Schuljahr habe ein Team der Fünftklässler mit einem beachtlichen 5. Platz von 134 teilnehmenden Teams aufwarten können, schreibt KSS-Schulleiterin Ursula Hebel-Zipper in einer Pressemitteilung sehr erfreut.

Hochmotiviert in der Aula gerechnet

In diesem Jahr sei der Wettbewerb wegen Corona etwas anders verlaufen. Dennoch ließen sich die Mathe-Asse der Kurt-Schumacher-Schule nicht von der Teilnahme abhalten.

Am 23. Februar trafen sich dann die Teams in der Schulaula und knobelten hochmotiviert um die Wette, um Hessen zu zeigen: »Die Schülerinnen und Schüler der Kurt-Schumacher-Schule können Mathe.«

Die Ergebnisse können sich nach Angaben der Schulleitung sehen lassen. So belegte das Team »Die Turtles« der Sechstklässlerinnen mit Sara, Laura und Jasmin einen hervorragenden 2. Platz. Aber auch der 5. Platz des Teams »JtJ« der 6aG mit Jake, Theo und Niklas und der 6. Platz der Fünftklässler Sarah, Emilia und Nikolas können sich sehen lassen.

»Die Kurtis« sind im letzten Jahr mit einem 7. Platz nur knapp am Preis vorbeigeschrammt. Umso größer war die Freude in diesem Jahr. Hannah, Thom, Moritz und Philip knobelten sich auf den 2. Platz in Hessen.

Römerschul-Team auf dem 1. Platz

Zusätzlich hatte die Kurt-Schumacher-Schule die Grundschulen Karbens zur Teilnahme eingeladen.

Die Grundschule am Römerbad schickte mit dem Team »Die Römer«, Titelverteidiger des letzten Jahres ins Rennen. Max, Fridolin und Joel schafften es dieses Mal nicht nur in Hessen auf Platz 1. Sie belegten bundesweit den 1. Platz bei den Viertklässlern.

Die Pestalozzischule Karben nahm mit je einem Team der dritten und vierten Klasse teil. Die »Geistesblitze« Claire, Mika und Alexandru belegten auf Anhieb den ersten Platz bei den Drittklässlern. »Die schlauen Füchse«, Paul, Marlon, David und Elias knobelten sich auf den 2. Platz bei den Viertklässlern.

Die Teilnehmerbeiträge wurden durch Gelder der BVB-Stiftung »zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlicher Projekte« finanziert. Seit Jahren unterstützt diese Stiftung die Kurt-Schumacher-Schule in Karben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare