CDU will B 3-Ausbau

  • vonRedaktion
    schließen

Karben(pm). "Haushaltsanträge kommen bisweilen etwas trocken daher", erklärt CDU-Vorsitzender Mario Beck. Klar sei, dass die CDU für den Ausbau der B 3 eintrete. Deshalb geht sie mit dem Wunsch, 50 000 Euro anteilig für Planungskosten für die B 3-Fahrspurerweiterung zwischen Kloppenheim und Massenheim im Haushalt einzuarbeiten, in die Etat-Debatte. Das soll für Pendler aus Karben und Umgebung sowie für Anwohner in Kloppenheim und Dortelweil spürbare Entlastungen bringen.

"Wir begrüßen die Ankündigung von Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, die Fahrspurerweiterung der B 3 zwischen Kloppenheim und Massenheim vorrangig umsetzen zu wollen", erläutert Albrecht Gauterin, CDU-Vizefraktions-chef. "Zur Beschleunigung soll der Planungsauftrag für den Fahrspurausbau auf die Kommunen Bad Vilbel und Karben übertragen werden. Das gemeinsame Vorgehen trägt Früchte." Auf dem Streckenabschnitt gebe es schon heute einen Engpass, der sich durch den Einwohneranstieg noch verstärken werde. "Heute fließt der Verkehr ab dem Knoten Nordumgehung/B 3 zweispurig und damit in diesem Bereich flüssig. Es ist sinnvoll, diesen Verkehrsstrom zweispurig weiterfließen zu lassen, anstatt wie heute zu verengen, auch um Ausweichverkehr durch Kloppenheim und Dortelweil zu vermeiden", argumentiert die CDU.

Mit dem Antrag will die CDU im Haushalt die Handlungsfähigkeit zur Vergabe der Planung schaffen. Laut Zusage des Landes würden die von den Kommunen beauftragten Planungskosten zurückerstattet - daher werden die 50 000 Euro laut CDU-Antrag sowohl auf der Aufwands- als auch auf der Ertragsseite eingestellt. Leider sei noch nicht absehbar, wann die Fahrspurerweiterung realisiert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare