Jürgen und Susanne Krill testen vor der Neuen Apotheke im Karbener Stadtzentrum auf Corona.
+
Jürgen und Susanne Krill testen vor der Neuen Apotheke im Karbener Stadtzentrum auf Corona.

Testmobil

Corona-Schnelltest in Karben: Apotheken betreiben zusammen mobiles Testzentrum

Kostenlose Corona-Schnelltests sind auch in Karben möglich. Mehrere Apotheken haben sich für den Service zusammengetan.

Karben - In Karben haben sich mehrere Apotheken zusammengeschlossen, um den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu bieten, sich einmal pro Woche kostenlos auf Corona testen zu lassen. An diesem Projekt sind die Paracelsus-Apotheke in Petterweil, die Römer-Apotheke in Okarben, die Neue Apotheke in Groß Karben und die Markt-Apotheke in Klein-Karben beteiligt. Wie wird das Angebot von der Bevölkerung angenommen?

»Das Testen ist in der Corona-Pandemie total wichtig. Wir haben uns für eine mobile Lösung entschieden, damit wir die Tests unter freiem Himmel durchführen können«, erklärt der Inhaber der Neuen Apotheke Jochen Krill das Konzept der Karbener Apotheken. So könne eine mögliche Übertragung über Aerosole in geschlossenen Räumen verhindert werden.

Mobiles Testzentrum für kostenlose Corona-Tests in Karben

Montags steht des Testzentrum vor dem Bürgerzentrum/Rathaus und dienstags vor der Neuen Apotheke in der Luisenthaler Straße. Mittwochs kann man sich in Okarben vor der Römer-Apotheke testen lassen. In Rendel an der Kreuzung der Klein-Karbener Straße und der Dorfelder Straße hält das Testzentrum Donnerstag. Freitags steht es vor der Paracelsus-Apotheke in Petterweil. Termine werden zwischen 9 und 17 Uhr angeboten. Eine Registrierung erfolgt online auf den Webseiten der Apotheken.

Während des Gesprächs mit dieser Zeitung nimmt der 30-jährige Olgen Münster dieses Angebot wahr. Er lässt sich vor der Arbeit schnell auf Corona testen. Sein Schwiegervater zeige Symptome, und er wolle sichergehen, dass er auf der Arbeit nicht jemanden ungewollt anstecke. »Der Test war ein wenig unangenehm, aber ich habe es mir schlimmer vorgestellt«, beschreibt Münster den Nasen-Test. Nach wenigen Minuten bekommt er die Nachricht, dass sein Test negativ ist. Er kann aufatmen und entspannt zur Arbeit fahren.

Positiver Schnelltest: Ergebnis muss durch PCR bestätigt werden

Die 58-jährige Sylvia Schmidt dagegen ist einfach nur neugierig. Sie war gerade auf dem Weg zur Arbeit und hat einen kurzen Stopp beim mobilen Testzentrum vor der Neuen Apotheke eingelegt. Sie wolle das Angebot nutzen und einfach mal wissen, ob der Test bei ihr ein positives Ergebnis anzeigt, sagt die Interessentin. Falls man ein positives Testergebnis erhält, werde ein weiterer Corona-Test, der sogenannte PCR-Test, vom Gesundheitsamt angesetzt.

Für die Anmeldung zu einem Termin für einen Schnelltest im Karbener mobilen Testzentrum muss man viele seiner persönlichen Daten abgeben. »Diese werden bei einem positiven Ergebnis an das Gesundheitsamt weitergegeben«, erklärt Apotheker Krill. Falls dies geschehe, soll man sich sofort in Selbstquarantäne begeben und darf diese erst wieder verlassen, wenn ein negativer Test vorliegt oder 14 Tage verstrichen sind.

Corona-Schnelltest in Karben: Mit etwas Glück spontan getestet

Krill sieht bei den Schnelltests aber auch Probleme. »Die zeigen gerne mal positive Ergebnisse an, obwohl der Getestete gar nicht infiziert ist. Deswegen muss bei einem positiven Ergebnis unbedingt noch mal ein PCR-Test gemacht werden.« Abgerechnet werden die Kosten für die Tests mit der kassenärztlichen Vereinigung. Dabei bekommen die Apotheker pro Schnelltest 9,72 Euro. Krill vermutet, dass die Kosten dafür aber in Zukunft weiter sinken.

Das Angebot ist sehr beliebt. Schon kurz, nachdem man sich erstmals für einen Termin zum Testen anmelden konnte, waren viele Slots ausgebucht. Ein Termin zum Testen dauert ungefähr zehn Minuten. Falls es zeitliche Kapazitäten im Testzentrum gibt, kann man aber auch spontan vorbeikommen. Der Nachteil: Man bekommt keine schriftliche Bestätigung des Ergebnisses.

Die 70-jährige Hilde Kalbhenn, die sich auch beim Test-Mobil eiinfindet, ist um ihre eigene Gesundheit besorgt. Ihr Enkel habe einen positiv getesteten Kollegen, und sie möchte nun sichergehen, dass sie sich nicht angesteckt hat. Sie hat zwar keinen Termin, aber spontan wird auch sie getestet. Nach ein paar endlosen Minuten folgt die Erleichterung: Ihr Test ist negativ.

Corona-Schnelltest in Karben: Ergebnis per SMS

Kurzfristig vorbeigekommen ist auch der 73-jährige Klein-Karbener Hans Fuchs. In seinem Beruf habe er viel Kontakt zu anderen Menschen und wolle sichergehen, dass er sich nicht infiziert hat. Fuchs findet die kostenlosen Tests eine sehr gute Möglichkeit: »Nur so kann man in der Pandemie vorankommen«, findet der Seniorchef von Rewe Fuchs. Ansonsten ist er sehr entspannt, dass er kein Corona hat.

Es werden Covid-19-Schnelltests für die Nase verwendet. Dabei wird ein Abstrich zwei bis drei Zentimeter tief in der Nase gemacht. Nach wenigen Minuten zeigt der Test an, ob im Körper Antigene vorhanden sind. Das Ergebnis bekommt man per SMS zugeschickt. (fei)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare