IMG_2606_130521_4c_2
+
Das Fahrzeug ist völlig ausgebrannt.

Auf der B521

Vollsperrung nach Pkw-Brand

  • VonRedaktion
    schließen

Wegen eines brennenden Pkw kam es am Dienstagabend zu einer Vollsperrung der B521.

Der Fahrer einer Mercedes C-Klasse befand sich nach Angaben der Polizei gegen 18.45 Uhr auf dem Weg von Bergen Enkheim in Richtung Büdesheim. Er bemerkte, dass andere Verkehrsteilnehmer ihn auf etwas an seinem Wagen hinweisen wollten. Offenbar war etwas nicht in Ordnung. Daher fuhr er rechts ran und schaute nach. Er stellte fest, dass im Motorraum des Wagens ein Feuer brannte. Schnell rettete er noch persönliche Gegenstände aus dem Auto und rief den Notruf über 112.

Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Auto bereits lichterloh. Die Männer und Frauen der Wehr löschten den Brand mit einem Schaumangriff. Für die Arbeiten sperrte man die Straße zwischen Niederdorffelden und Büdesheim bis etwa 21.20 Uhr komplett. Die Hitze des Feuers ließ Fahrzeugteile mit der Fahrbahn verschmelzen, wobei die Fahrbahndecke Beschädigungen erlitt. Zur Absicherung der betroffenen Stelle kam die Straßenmeisterei hinzu.

Nach Angaben von Karbens Stadtbrandinspektor Christian Becker war die Feuerwehr Rendel vor Ort, zur Sicherung des Löschwassers sei zusätzlich die Feuerwehr Mitte hinzugezogen worden. Die Feuerwehr war insgesamt mit 20 Einsatzkräften und vier Löschfahrzeugen am Ort des Geschehens.

Personen kommen nicht zu Schaden

Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 10 000 Euro. Das Auto holte ein Abschleppwagen von der Brandstelle. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Warum das Feuer ausbrach ist noch nicht bekannt. Hinweise auf Brandstiftung gibt es bislang nicht.

Die Polizei in Bad Vilbel sucht nach den Verkehrsteilnehmern, die den Fahrer der C-Klasse auf das Feuer durch Zeichen hinwiesen. Sie werden gebeten, sich mit der Polizeistation unter Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare