VdK-Podiumsdiskussion zu barrierefreien Bahnhöfen

  • schließen

Der VdK-Kreisverband Friedberg und der VdK-Ortsverband Karben laden für Freitag, 31. August, um 19 Uhr ins Bürgerzentrum Karben ein zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel: "Mittendrin statt außen vor – barrierefreie Bahnhöfe".

Der VdK-Kreisverband Friedberg und der VdK-Ortsverband Karben laden für Freitag, 31. August, um 19 Uhr ins Bürgerzentrum Karben ein zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel: "Mittendrin statt außen vor – barrierefreie Bahnhöfe".

Es diskutieren Guido Rahn, Bürgermeister der Stadt Karben, Harald Semler, Präsident des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, Peter Bitsch, Vizepräsident der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, Maren Müller-Erichsen, Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Menschen mit Behinderung, Ewald Hallenberger, Referent Infrastruktur Technische Finanzierung DB Station & Service AG, Thomas Kraft, Landesvorsitzender Fahrgastverband Pro Bahn, sowie Paul Weimann, Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK Hessen-Thüringen und Vizepräsident des Sozialverbands VdK Deutschland.

"Mit dieser Podiumsdiskussion wollen wir Antworten und Wünsche der Politik, Leistungsanbieter und Menschen von heute und morgen zusammenbringen sowie darüber diskutieren, welche Rahmenbedingungen vorhanden sein müssen, barrierefreie Bahnhöfe zu gestalten", teilt VdK-Kreis- und Ortsverbandsvorsitzende Ellen Benölken mit. Das alles zahle sich aus und rechne sich: Nicht nur Menschen mit Behinderung profitieten, sondern auch Ältere, Kinder, Eltern und alle, die zeitweise in ihrer Mobilität eingeschränkt seien.

Auch Nichtmitglieder sind zur Veranstaltung willkommen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare