Eine Sanierung dieser Straße im alten Ortskern von Groß-Karben hält die örtliche CDU für notwendig. Der Bürgermeister kündigte aber zuvor eine Analyse des gesamten Straßennetzes an. 	FOTO: HOLGER PEGELOW
+
Eine Sanierung dieser Straße im alten Ortskern von Groß-Karben hält die örtliche CDU für notwendig. Der Bürgermeister kündigte aber zuvor eine Analyse des gesamten Straßennetzes an. FOTO: HOLGER PEGELOW

Stadt hat Straßenzustand analysiert

  • vonRedaktion
    schließen

Karben (pe). »Die Sanierung der Östlichen Ringstraße ist seit vielen Jahren notwendig und wurde von Vertretern der Stadt auch mehrfach mündlich zugesagt.« Das hat CDU-Ortsbeirat Werner Gold in einer Anfrage zur letzten Sitzung geschrieben. Er fragte deshalb, für wann die Sanierung der Östlichen Ringstraße vorgesehen sei.

Bürgermeister Guido Rahn antwortete, das könne er zurzeit nicht beantworten. Denn die Stadt habe durch ein Unternehmen mit spezieller Ausrüstung sämtliche Straßen in Karben abfahren lassen. Mit einer Kamera sei der Straßenzustand des 100 Kilometer umfassenden Netzes aufgenommen worden.

Zurzeit würden die Analysen ausgewertet und eine Liste erstellt, in der Prioritäten gesetzt würden. »Wir werden da zuerst eingreifen, wo die Straßen am schlechtesten sind«, sagte das Stadtoberhaupt weiter. Allerdings hätten auch noch die Stadtwerke ein Wörtchen mitzureden. »Die Stadtwerke werden sagen, wo Kanäle getauscht werden müssen.« Das werde zuerst gemacht, ehe die Oberflächen saniert würden. Rahn kündigte an, die Analyse in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Infrastruktur öffentlich vorstellen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare