Sportbetrieb startet wieder

  • schließen

Karben(pm). Nach tagelanger Planung kommt die Turngemeinde (TG) Groß-Karben in vielen Bereichen wieder in Bewegung. Die Ringtennis-Gruppe konnte als erste wieder trainieren - mit strengem Konzept und großer Disziplin aller Beteiligten, wie Leiter Ulrich Bick mitteilt.

Auch das Landesliga-Team der Wettkampfturnerinnen und die übrigen Leichtathleten dürfen wieder loslegen, und nach Öffnung der Großsporthalle der Kurt-Schumacher-Schule folgt die Erwachsenengruppe der Badminton-Abteilung. Zudem soll es in Kürze wieder Fitnessangebote und Gesundheitssport geben. Checklisten zur Risikobewertung und Handlungsempfehlungen für Gesundheitssport lägen bereit.

Aktuell ist Dagmar Heber, Koordinatorin des Sportbetriebs, dabei, einen Wochenplan für alle Angebote zu erstellen, die während der Pandemie in eingeschränkter Form stattfinden sollen. Erste Termine dafür stehen bereits. Der Familien-Sportpark neben der Sporthalle am Park könne derzeit nur für Vereinsmitglieder geöffnet werden. Die TG als Betreiber müsse die Einhaltung der Abstandsregeln und die Desinfektion der Geräte sicherstellen. Der Verein wird vorerst kein Kinder- und Eltern-Kind-Turnen anbieten. Offen ist, wie es beim Volleyball weitergeht und ob etwa Beach-Volleyball eine Option ist. Die TG hatte am 13. März den Sportbetrieb komplett eingestellt. Nun wolle man umsichtig den Sportbetrieb schrittweise wieder in Gang setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare