SPD: Erneuerbare Energie auch für Mieter der Stadt

  • Holger Pegelow
    vonHolger Pegelow
    schließen

Karben (pe). Einstimmig haben die Stadtverordneten einen Antrag der SPD verabschiedet, in dem es um erneuerbare Energie geht. Demnach wird der Magistrat beauftragt, ein Modell zu entwickeln und der Stadtverordnetenversammlung zur Abstimmung vorzulegen, wie Mieter von städtischen Liegenschaften mit Strom aus Photovoltaikanlagen auf dem Dach mitversorgt werden könnten.

Dabei seien auch die Mieter am Preisvorteil zu beteiligen. Das jüngst novellierte und in Kraft getretene EEG-Gesetz biete hierzu Regelungen. In der Begründung heißt es, der Anteil erneuerbarer Energieen sei schnell zu steigern. Die Stadt solle dazu einen Beitrag leisten und so auch Mieter daran teilhaben lassen. »Auch hat die Stadt eine Vorbildfunktion gegenüber privaten Vermietern in der Stadt«, heißt es in dem vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Görlich eingereichten Antrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare