Als Muttersprachler unterstützt Fremdsprachenassistent Víctor Sayago López die Siebtklässler beim Spanisch lernen. 	FOTO: PRIVAT
+
Als Muttersprachler unterstützt Fremdsprachenassistent Víctor Sayago López die Siebtklässler beim Spanisch lernen. FOTO: PRIVAT

Spanisch wird immer beliebter

  • VonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Bereits seit fast drei Jahren wird an der Kurt-Schumacher-Schule (KSS) Spanisch angeboten. Mittlerweile hätten 83 Schülerinnen und Schüler des Gymnasialzweiges Spanisch in der Mittelstufe oder als Fremdsprache in der Oberstufe gelernt, heißt es in einer Mitteilung der Schule. Hinzukomme ein Kurs »Spanische Kultur und Sprache« im Wahlpflichtbereich der Haupt- und Realschule mit 22 Lernenden. Insgesamt könne mehr als 100 Schülerinnen und Schülern die Fremdsprache nähergebracht werden. Im zweiten Schulhalbjahr werde voraussichtlich auch die erste Abiturprüfung im Fach Spanisch erfolgen.

Mögliche AG und Partnerschule

Seit Schuljahresbeginn lernen 28 der 83 Schülerinnen und Schüler Spanisch als zweite Fremdsprache ab der siebten Klasse im Gymnasialzweig. »Es freut uns besonders, dass wir Spanisch zum Beginn des Schuljahres neben Latein und Französisch auch als zweite Fremdsprache etablieren konnten«, sagt Schulleiterin Ursula Hebel-Zipper.

Die Vorstellung, dass Spanisch einfacher zu lernen sei als andere Fremdsprachen, können die Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse nicht bestätigen. Man müsse, wie in allen Fremdsprachen, schon sehr viele Vokabeln und viel Grammatik lernen und ständig wiederholen, meint Siebtklässlerin Ella. »Wir freuen uns, dass wir vor dem Hintergrund der weltweit wachsenden Bedeutung der Sprache unseren Schülerinnen und Schülern Spanisch anbieten können. Wir sehen auch, dass dieses Angebot sehr gut angenommen wird«, sagt Frank Heisel, Fachsprecher der Fachschaft Spanisch. Im Team mit den beiden Kolleginnen Sarah Bajón Rodríguez und Nina Ziegler repräsentieren sie das Fach. Unterstützt werden sie dabei vom Fremdsprachenassistenten Víctor Sayago López aus Spanien sowie der Lehrkraft im Vorbereitungsdienst, Kevin Bönicke.

Dabei haben die Lehrkräfte des Faches neben dem von der Corona-Pandemie bestimmten Schulalltag alle Hände voll zu tun: Zusätzlich zur administrativen Einrichtung des Faches mit den schulinternen Curricula für die unterschiedlichen Lernjahre und Stufen unterstützt die Fachschaft mit ihren Kursen die Schülerbücherei, macht spanischsprachige Angebote am Vorlesetag mit Sayago López und organisiert die Teilnahme der Kurse beim spanischen Vorlesewettbewerb »Leo, leo ... ¿Qué lees?« des hessischen Spanischlehrerverbandes. Ebenso werden Schülerinnen und Schüler auf die Sprachdiplomprüfungen für Spanisch als Fremdsprache, vorbereitet - derzeit noch im Unterricht, aber bei genügend Anmeldungen soll eine entsprechende AG eingerichtet werden.

Eine Schulpartnerschaft mit einer spanischen Schule fehle allerdings noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare