Die Bbw-Gärtner haben sich um Hunderte Adventssterne gekümmert, die nun verkauft werden. FOTO: DPA
+
Die Bbw-Gärtner haben sich um Hunderte Adventssterne gekümmert, die nun verkauft werden. FOTO: DPA

Schönes für die Adventszeit

  • vonRedaktion
    schließen

Karben(pm). Statt dem traditionellen "Adventsmarkt" bietet das Berufsbildungswerk Südhessen (Bbw) diesmal in seinen Gewächshäusern einen zweitägigen Adventsverkauf. Geöffnet ist jeweils am Freitag, 27. November, und Samstag, 28. November, jeweils von 9 bis 16 Uhr. "Unsere Weihnachtssterne blühen wunderbar, auch in Corona-Zeiten", sagt Ulla Duchardt, Bbw Bereichsleiterin Grüne Berufe. "Dieses Jahr gibt es zwar kein Kinderbasteln, keine Waffeln, Würstchen oder Glühwein - aber unsere Azubis haben Adventskränze und Gestecke hergestellt. Und es gibt viele handgemachte Geschenkideen aus Holz, Metall und Stoff." Beim Einkaufen im Bbw gilt Maskenpflicht und eine begrenzte Personenzahl im Verkaufsbereich, um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten.

"Die vier Wochen vor dem Verkauf arbeiten die Azubis sieben Tage die Woche, damit alle Gestecke frisch sind", erklärt Duchardt. Insgesamt 15 junge Menschen, die im Bbw in der Floristik ausgebildet werden, haben den Adventsschmuck gefertigt. Neben den Werkstücken der Floristik und den Weihnachtssternen der Gärtnerei, gibt es handgefertigte Produkte aus anderen Ausbildungsbereichen des Berufsbildungswerks - von Kerzenständern aus Metall über Lavendelsäckchen bis hin zu Holzspielzeug. Im Angebot sind auch Plätzchen, die die Auszubildenden der Hauswirtschaft gebacken haben.

Der Verkauf begrenze sich diesmal auf die Gewächshäuser im unteren Teil der Gärtnerei. "Hier können wir besser auf das Einhalten der Abstandsregeln achten, indem wir beispielsweise die Personenzahl durch Einlassbegrenzungen, Einbahnstraßen und die Anzahl der Einkaufswagen steuern - die wir selbstverständlich auch desinfizieren", erläutert Abteilungsleiter Ralf Heiß.

Kunden werden automatisch gezählt

Um einen genauen Überblick über die Anzahl der Kundschaft auf der Verkaufsfläche zu erhalten, haben die Bbw-IT-Azubis eine praktische Anwendung programmiert. "Am Ein- und Ausgang kann über einen PC eingegeben werden, wenn ein Kunde die Verkaufsfläche betritt oder verlässt. Aus diesen Angaben wird die aktuelle Zahl der Kundschaft ermittelt und beim Erreichen einer Obergrenze automatisch gewarnt", erklärt IT-Bereichsleiterin Franca Stille. "Das hilft uns einerseits sehr bei der Veranstaltung und ist gleichzeitig ein super Anwendungsprojekt für unsere IT Azubis."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare