1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Karben

Satis&Fy hat einen der besten Azubis in Hessen

Erstellt:

Von: Holger Pegelow

Kommentare

K_JohannesWeisz_170222_4c_2
Johannes Weiß ist einer der besten Auszubildenden in Hessen. Nach bestandener Prüfung ist er von Satis & Fy übernommen worden und für die Tonplanung von Veranstaltungen zuständig. © Holger Pegelow

Schon als Kind hat Johannes Julius Weiß mit Lego und Kuscheltieren Bühnen gebaut. Als Schüler leitete er die Technik AG an seiner Schule. Sein besonderes Interesse an technischen Herausforderungen führte ihn denn auch zum Karbener Eventdienstleister Satis&Fy. Kürzlich ist er als Hessens bester Auszubildender im Bereich Veranstaltungstechnik geehrt worden.

I ch weiß eigentlich nicht, woher es kommt«, sagt Johannes Julius Weiß, wenn man ihn fragt, ob es für sein Technik-Faible irgendeinen Auslöser oder den Einfluss des Elternhauses gegeben hat. »Aber ich habe schon als Kind mit Lego-Steinen und Kuscheltieren ganze Bühnen gebaut.« Das Interesse an Technik sei noch größer geworden, als er auf die Schule nach Hainhausen gekommen sei, erinnert er sich. Denn dort gibt es eine Technik-AG, und die organisiert an der Schule mit musikalischem Schwerpunkt Konzerte. Aber auch für Pressekonferenzen und Schulungen stellte Schüler Johannes Weiß gerne mal Mikrofone und Scheinwerfer auf.

Nach dem Abi zu Satis & Fy

Es verwundert beim Blick in seinen Lebenslauf nicht, dass er auf der höheren Schule technische Informatik und Chemie als Leistungsfächer hatte. Entsprechend machte er an der gewerblichen-technischen Schule in Offenbach im Jahr 2018 sein Abitur. Im selben Jahr führte ihn sein Weg nach Karben. Dort hat Satis & Fy seinen Hauptsitz. Der inzwischen international tätige Konzern rüstet diverse Veranstaltungen aller Art mit Ton- und Lichttechnik aus, kreiert aber auch digitale Werbung für kleinere und größere Unternehmen.,

Und Satis & Fy engagiert sich seit vielen Jahren schon im Bereich der Technik beim Karben Open Air (KOA), dem großen zwei- beziehungsweise dreitägigen Rockfestival auf dem Gelände des Karbener Jugendkulturzentrums. Für Johannes Weiß war das KOA denn auch sein erster größerer Einsatz, wie er erzählt. »Da habe ich gespürt: Wow, das ist hier genau das Richtige für mich.«

Und so begann der heute 22-Jährige eine dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Bedingt durch die Einschränkungen der Pandemie war der junge Mann nicht so viel unterwegs, wie es sonst üblich gewesen wäre. Denn dem Eventdienstleister war ja ein Teil seiner Dienstleistungen weggebrochen: Messen und Konzerte fanden nicht statt. »Das ist allerdings nur eines unserer Standbeine«, betont Ariane Manthey, die beim Unternehmen für Marketing zuständig ist. »Die anderen Geschäftszweige liefen weiter.« Dazu gehörten etwa digitale Parteitage, aber auch Hauptversammlungen von Firmen oder etwa ein Jahresauftakt einer Bank.

Abschlussprojekt und Klausur

Die von der Industrie- und Handelskammer IHK vorgegebenen Ausbildungsinhalte hätten vermittelt werden können, sagt auch die beim Konzern für die Ausbildungskordination zuständige Sandra Kessler. Deshalb konnte Johannes Weiß denn auch seine Prüfung ablegen. Die bestand aus zwei Teilen: einem Abschlussprojekt und einer von der IHK vorgegebenen Klausur. Dabei schnitt Weiß in seinem Ausbildungsberuf hessenweit am besten ab. »Ich habe von der IHK einen Anruf erhalten«, sagt Kessler. Der geprüfte Azubi meint, er habe es inoffiziell über einige Kanäle erfahren. »Wir haben Johannes Weiß auch übernommen.« Sein derzeitiges Aufgabengebiet ist die Tonplanung, die er für verschiedenartige Veranstaltungen erstellt.

Aktuell arbeitet der in Rodgau im Kreis Offenbach wohnende Johannes Weiß im Status eines Werkstudenten, denn er ist noch Student an der TU Darmstadt. Seine Fachrichtung muss man nicht lange erraten: Elektrotechnik.

Der Eventdienstleister Satis & Fy bildet nach eigenen Angaben seit 20 Jahren aus. Aktuell habe man konzernweit 21 Auszubildende, informiert Ariane Man- they. In Berlin, Karben, Düsseldorf und Werne bilde das Unternehmen derzeit folgende Berufe aus: Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungskaufleute, Fachkraft für Lager- logistik/Fachlagerist, Mediengestalter Bild und Ton, Gestalter für visuelles Marketing, Mediengestalter Digital und Print. Auch für dieses Jahr werden an den vier genannten Standorten noch etliche Ausbildungsplätze vergeben. Etwa Account Manager, Veranstaltungskaufmann oder -kauffrau, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Branch Manager, Creative Director, Personaldisponent, Elektrofachkraft/Mechatroniker/Veranstaltungstechniker Werkstatt, Fachplaner Videotechnik und einige mehr. Weitere Informationen zur Ausbildung gibt es unter www.satis-fy.com. pe

Auch interessant

Kommentare