Okarbener Hauptstraße und Alte Heerstraße im Blick

  • Holger Pegelow
    vonHolger Pegelow
    schließen

Karben (pe). Lange Zeit ist sie gefordert worden, und noch in diesem Jahr soll sie kommen. Gemeint ist die Sanierung der Hauptstraße in Okarben. Und auch für Petterweil hat die Stadt ein größeres Vorhaben angekündigt: die komplette Sanierung der Alten Heerstraße.

Die Tiefbauer haben zunächst das Sagen. Denn bevor die Stadt die Gehwege und die Straßendecke der Hauptstraße in Okarben saniert, muss zunächst der Kanal ausgetauscht werden. Nach Ankündigung von Bürgermeister Guido Rahn (CDU) in der Stadtverordnetenversammlung sei zunächst der Austausch eines Kanals mit Vergrößerung der Durchmesser vorgesehen. Erster Abschnitt soll der Bereich zwischen der Neugasse und dem Friedhofsweg sein.

Auch in der Neugasse selbst sei ein Austausch des Kanals vorgesehen. Begleitend dazu solle die Erneuerung der Oberflächen und der Gehwege erfolgen.

Kürzlich habe eine erste Planungsbesprechung stattgefunden. Laut Bürgermeister soll die Maßnahme im Wesentlichen im zweiten Halbjahr 2021 stattfinden. Die Anwohnerinnen und Anwohner sollen rechtzeitig vor Baubeginn über die Details informiert werden.

Wasserleitung auf 630 Meter erneuern

Vor der Sanierung der Hauptstraße kommt noch die Alte Heerstraße in Petterweil dran. Hier werden Stadt, Stadtwerke und Hessen Mobil gleichzeitig bauen. Sowohl in der Alten Heerstraße als auch im Fortgang in der Rodheimer Straße sollen laut Bürgermeister insgesamt 630 Meter Wasserleitungen, 150 Meter Kanäle erneuert werden. Außerdem erhalten die Straßen einen neuen Oberflächenbelag, Gehwege und Nebenflächen. Schließlich würden die Bushaltestellen erneuert.

Baubeginn nicht vor Anfang März

Das Bauvolumen werde über zwei Millionen Euro betragen. Der Auftrag zu den Arbeiten sei Mitte Januar erteilt worden. Mit einem Baubeginn sei allerdings nicht vor Anfang März zu rechnen. Die Anwohnerinnen und Anwohner würden bis Ende dieses Monats noch im Detail informiert inklusive der Umleitungen. Denn, wie berichtet, die Alte Heerstraße muss voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare