Öffentliches Grün wird weiter bewässert

  • vonRedaktion
    schließen

Karben(pm). Wegen der anhaltenden Hitze bitten die Stadtwerke die Karbener darum, ihre Autos nicht mit Trinkwasser zu waschen oder Gartenpools damit zu befüllen. "Vereinfacht lautet der Appell: Erst Mensch und Tier, Landwirtschaft und Grundversorgung und dann der Rasen", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtwerke.

Das öffentliche Grün im Stadtgebiet werde weiter bewässert - aber mit Brauchwasser aus der Kläranlage. Generell empfehle man den Erhalt von Bäumen und Sträuchern durch "zurückhaltendes Bewässern". Schließlich "spenden diese Schatten, produzieren Sauerstoff, nehmen CO2 auf und tragen zum guten lokalen Mikroklima bei".

Die Stadtwerke beziehen das Trinkwasser von mehreren Versorgern - unter anderem der Ovag und dem Zweckverband für die Wasserversorgung des Unteren Niddatals. Diese Trinkwasserversorgung sei gesichert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare