kai_pv_Molch-5_020221_4c_3
+
Die Molche sind früh im Jahr unterwegs. Sie sind von oben eher unauffällig, aber ihre Bauchunterseite erscheint in leuchtendem Rot.

NABU: Molche ziehen schon

  • vonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Dass Kraniche schon ziehen, ist auffällig. Sie ziehen am Himmel in großen Trupps und sind recht ruffreudig dabei. Eher unbemerkt am Boden herrscht vergleichbare Aktivität: Das derzeit herrschende warme und feuchte Wetter ist für viele Amphibien ideal, um aus der Winterstarre aufzuwachen und in Richtung Laichgewässer zu wandern.

Schon vor Tagen habe man Bergmolche bei der Wanderschaft beobachten können, schreibt Dr. Jürgen Becker für den Naturschutzbund (NABU) in einer Pressemitteilung. Diese etwa acht bis zwölf Zentimeter langen Schwanzlurche schlängeln sich nachts langsam und leise am Boden entlang und sind deshalb in Gegensatz zu hüpfenden Kröten kaum auffällig, trotz ihrer prachtvoll orangefarbenen Unterseite, die von oben nicht zu sehen ist. Während der Paarungszeit im Frühjahr besitzen die Männchen eine blaue Rückenfärbung. Die Weibchen sind dunkelgrau-braun-grünlich marmoriert.

So früh im Jahr seien die Lurche bisher selten unterwegs gewesen. Aber die Temperaturen sind für die Jahreszeit zu hoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare