MüZe bringt »Digitale Engel« ins Haus

  • vonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Normalerweise sollte das Info-Mobil der »Digitalen Engel« von »Deutschland sicher im Netz« mit dem Auto am Mütter- und Familienzentrum (MüZe) in Burg-Gräfenrode vorfahren, um vor allem ältere Menschen vor Ort für die Möglichkeiten der Digitalisierung zu begeistern. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation führen die Digital-Experten ihre Veranstaltungen nun online durch und klären so auch weiterhin über digitale Möglichkeiten im Alltag auf.

Am Mittwoch, 10. Februar, stehen die »Digitalen Engel« von 16 bis 17.30 Uhr online bereit, um Fragen rund um Digitales und die sichere Anwendung von digitalen Angeboten zu klären. Das Thema lautet: »Kommunikation im Internet - Wie funktioniert Online-Telefonie? Welche Möglichkeiten gibt es, um in Kontakt mit der Familie zu bleiben?« In diesem Themenkomplex werden Dienste wie beispielsweise E-Mail, WhatsApp, Facebook, Zoom oder Skype genauer vorgestellt.

Wer schon ein Smartphone, ein Tablet oder einen Computer hat und sich nun gern informieren möchte, wie man ganz einfach mit anderen in Kontakt bleiben kann, sollte diese anderthalb Stunden mit den »Digitalen Engeln« nicht verpassen, rät das MüZe.

Sich selbst oder ältere Verwandte kann man dafür anmelden per E-Mail an info@mueze-karben.de oder unter Tel. 0 60 34/5 09 89 74 im MüZe-Büro. Nach der Anmeldung bekommen Interessenten einen Zoom-Link und alle weiteren Informationen zur kostenlosen Veranstaltung.

Unter der Telefonnummer 0 30/7 67 58 15 30 beantwortet das Team der »Digitalen Engel« werktags zwischen 9 und 17 Uhr alle Fragen zu den Veranstaltungen und zur Teilnahme. Auf der Webseite »Deutschland sicher im Netz« finden sich viele ergänzende Informationen, Erklärvideos und Tipps.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare