Massagen für den guten Zweck

  • schließen

Alexander Schubert hat beim Karbener Stadtlauf im August Gutes getan. Er holte seine Massagebank aus seiner Naturheilpraxis in Groß-Karben heraus, um sie am Vereinsgelände aufzustellen und die Sportler nach dem Lauf zu behandeln. Ihm war klar, dass er nicht an den müden, verhärteten und verspannten Muskeln der Läufer verdienen wollte. Schubert kündigte an, dass er den Erlös der Massage-Aktion an die Ambulante Hospizhilfe Karben spenden wird.

Alexander Schubert hat beim Karbener Stadtlauf im August Gutes getan. Er holte seine Massagebank aus seiner Naturheilpraxis in Groß-Karben heraus, um sie am Vereinsgelände aufzustellen und die Sportler nach dem Lauf zu behandeln. Ihm war klar, dass er nicht an den müden, verhärteten und verspannten Muskeln der Läufer verdienen wollte. Schubert kündigte an, dass er den Erlös der Massage-Aktion an die Ambulante Hospizhilfe Karben spenden wird.

Das Organisationsteam des Karbener Stadtlaufs vom Karbener Sportverein hat sich diese Geste spontan zu eigen gemacht und seinerseits den Massage-Erlös aufgestockt. So kamen insgesamt 300 Euro zusammen.

Die Spende überreicht Schubert jetzt an Uschi Jacobsen von der Ambulanten Hospizhilfe Karben. "Unheilbar kranke Menschen brauchen besonders viel Zuwendung. Das gilt für diejenigen, die alleine leben, ebenso wie für diejenigen, die von Familienangehörigen betreut werden", heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtlauf-Organisatoren.

Ein Ohr haben für die Menschen, die im letzten Abschnitt ihres Lebens angekommen sind, etwas mit ihnen zu unternehmen, ihnen Wünsche erfüllen, dem habe sich die Ambulante Hospizhilfe Karben verschrieben.

Die rein ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Ambulanten Hospizhilfe Karben handeln nach dem Motto "Menschenwürdig leben bis zuletzt". Ehe die Ehrenamtlichen im Hospizdienst eingesetzt werden, absolvieren sie eine neunmonatige Ausbildung in Theorie und Praxis, um für die Betreuungsarbeit gerüstet zu sein. Sie seien weder Pflegekräfte noch christliche Seelsorger.

Schubert und das Organisationsteam des Karbener Stadtlaufs sehen ihre Spende bei der Ambulanten Hospizhilfe Karben genau richtig aufgehoben, teilen sie mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare