Mario Beck  CDU-Vorsitzender
+
Mario Beck CDU-Vorsitzender

CDU lobt Zusammenhalt in der Krise

  • vonRedaktion
    schließen

Karben (pm). »In diesem Jahr feiert unsere Stadt ihr 50-jähriges Bestehen - ganz anders als das geplant und absehbar war. Veranstaltungen müssen abgesagt werden oder sind zu einem späteren Zeitpunkt ungewiss. Die Menschen sind in Sorge und das öffentliche Leben steht teilweise still«, schreibt der Karbener CDU-Vorsitzende Mario Beck in einer Mitteilung. »Der Lichtblick in der aktuell schwierigen Situation: Wohl noch nie in dem halben Jahrhundert seit ihrer Gründung stand unsere Stadt so eng zusammen wie in diesen Tagen«, erklärt Beck.

»In einer sorgenvollen Zeit ist es umso wichtiger, den Menschen eine Heimat zu geben, die mehr ist als ein Wohnort. Heimat steht auch für Vertrautheit, Geborgenheit und Zusammenhalt.« Genau das würden die Karbener derzeit auf herausragende Art und Weise machen. Beck nennt die Einkaufshilfen der Nachbarschaftshilfe Herz und Hand, des TV Petterweil, von Rewe-Fuchs, die telefonischen Seelsorgegespräche der Kirchen, die Hilfe-Hotline, die städtische Sozialarbeiter anbieten, die Bestell- und Lieferplattform für Karbener Einzelhändler und Gastronomen, die Bürgermeister Guido Rahn innerhalb kürzester Zeit initiiert und online gestellt hat.

»Es wird jetzt schon unglaublich viel getan. Wir alle werden gefordert sein, mit Hochdruck an weiteren pragmatischen Hilfen zu arbeiten, zum Beispiel für das Karbener Vereins- und Kulturleben«, kündigt Beck an und ergänzt: »Als Stadt können wir einen Beitrag leisten, aber unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Wichtig ist, dass Bund und Land entschlossen handeln. Mit den Rettungspaketen in Eilgesetzen wurden wichtige Maßnahmen beschlossen.« Er verweist auf Hilfen für Kleinunternehmen, KfW-Kredite und das Kurzarbeitergeld. »Als Kommunalpolitik werden wir den Dialog mit den Karbener Betrieben anbieten, was gut funktioniert und wo nachgebessert werden muss, und dies an Mandats- und Amtsträger in Bund und Land weitergeben«, verspricht Beck.

Die erste Priorität habe Gesundheit, Hilfe für die Bürger und der Erhalt der Unternehmen. Im zweiten Schritt müsse eine finanzielle Hilfe für Kommunen auf den Weg gebracht werden. Bei Gesprächsbedarf können sich Bürger per E-Mail an Beck unter Mario.Beck@cdu-karben.de oder telefonisch bei Reinhard Wortmann unter Tel. 01 77/8 08 86 05 melden. ARCHIVFOTO: PE

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare