Auszeichnung für die Teilnehmer des Bolay-Wettbewerbs (von links) Hannah Weller, Moritz Fischer, Thom Barry, Gabriel Wilhelm, Ben Hladjk, Schulleiterin Ursula Hebel-Zipper und Fachbereichsleiterin Ruth Pakullat. FOTOS: PV
+
Auszeichnung für die Teilnehmer des Bolay-Wettbewerbs (von links) Hannah Weller, Moritz Fischer, Thom Barry, Gabriel Wilhelm, Ben Hladjk, Schulleiterin Ursula Hebel-Zipper und Fachbereichsleiterin Ruth Pakullat. FOTOS: PV

Kurt-Schumacher-Schule zeichnet Mathe-Asse aus

  • vonred Redaktion
    schließen

Karben(pm). Beachtliche Erfolge konnten einige Schüler der Karbener Kurt-Schumacher-Schule bei der Teilnahme an verschiedenen Mathematik-Wettbewerben erzielen. Die Schule teilt mit, dass sie die erfolgreichen Schüler bereits vor den Corona-Beschränkungen ausgezeichnet habe.

An der zweiten Runde der Mathe-Olympiade nahmen mehr als 40 Schülerinnen und Schüler teil. Erfolgreichster Teilnehmer der Schule war Max Prinzel aus der 6aG mit 31 von 40 erreichbaren Punkten. Im Jahrgang 5 siegte Jasmin Witzel, während Bennet Marx im Jahrgang 8 und Konstantin Seurer im Jahrgang 9 mit sehr guten Leistungen überzeugen konnten.

Besonders geehrt wurde Martin Lexa. Der Abiturient nahm seit der 5. Klasse in jedem Schuljahr an diesem Wettbewerb teil. Besonders in der Oberstufe seien die Aufgaben sehr anspruchsvoll. Martin Lexa habe sich jedes Jahr aufs Neue dieser besonderen Herausforderung gestellt.

Zu einem besonderen Wettbewerb habe die Mathematiklehrerin Sandra Specht Ende des vergangene Jahres eingeladen: "Mathe im Advent". Diesem Aufruf seien die Klassen 6bG und 6dG gefolgt. Jeden Tag galt es eine Knobelaufgabe online zu lösen. Die Klasse 6dG löste mit 28 Schülerinnen und Schülern insgesamt 493 Aufgaben, davon waren 397 richtig. Die Klasse 6bG mit 27 Schülerinnen und Schülern reichte 442 Antworten ein, davon waren 387 richtig. Hannah Weller und Finn Berendonk aus der 6bG und Malte Lömker und Martin Leo aus der 6dG waren die erfolgreichsten Knobler. Sie lösten alle 24 Aufgaben richtig.

Mathe-AG punktet im Team

Seit zwei Jahren gibt es für Fünft- und Sechstklässler an der KSS eine Mathematik-AG, hier werde sich mit Aufgaben beschäftigt, für die im normalen Unterricht keine Zeit ist. Erstmalig nahmen die Mitglieder dieser AG am Bolyai-Wettbewerb teil. "Dies ist ein internationaler Mathematik Teamwettbewerb. In 60 Minuten sind von einem Team mit maximal vier Mitgliedern 14 Aufgaben zu lösen", erklärt Schulleiterin Hebel-Zipper..

Die Teams der KSS hätten mit großartigen Ergebnissen brillieren können. Im Jahrgang 5 belegten "Die Schumis" in der Gesamtwertung des Landes Hessen den 5. Platz von 134 teilnehmenden Teams. Zu diesem Team gehörten Ben Hladjk, Matti Klein und Gabriel Wilhelm aus der 5dG. Aber auch der 16. Platz der "Kurtis" könne sich da sehen lassen. Zu diesem Team gehörten Jake Barry, Theo Blechschmied, Hugo Scholz aus der 5aG und Gideon Johnson aus der 5bG.

Im Jahrgang 6 glänzten bei diesem Wettbewerb mit einem hervorragenden 7. Platz von 103 teilnehmenden Teams die "KSS-Blitze", zu denen Thom Barry, Moritz Fischer und Hannah Weller aus der 6bG gehörten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare