Kurs im Müze: Kinder werden zu Hunde-Profis

  • vonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Hundetrainerin Yvonne Kern bietet beim Mütter- und Familienzentrum einen speziellen Kurs für junge Hundeliebhaberinnen und Hundeliebhaber an. An dessen Ende die Kinder und Jugendlichen einen Hundeführerschein ausgestellt bekommen.

Es müsse nicht sein, dass Kinder von Hunden gebissen werden. Im Kurs werde die Angst vor Hunden genommen. Kinder lernen, wie sie mit ihrem Hund umgehen müssen. »Hunde kommunizieren auf ihre ganz eigene Weise und wir müssen diese Sprache lernen. Wir können unsere Kinder davor schützen, falsch mit ihren Hunden umzugehen und Missverständnisse aufzuklären«, erklärt Kern.

Daher werde es in dem zweitägigen je dreistündigen Kurs um Leinenführigkeit, Bindungsübungen, Kontakt mit fremden Hunden und Erste Hilfe-Maßnahmen gehen. Wenn die Kinder einen eigenen Hund haben, kann dieser zum Kurs mitgebracht werden. Voraussetzung sei, dass die Hunde einen gewissen Grundgehorsam haben sollten und sie sich von den Kindern führen lassen. Die Hunde, die im Kurs dabei sind, müssen haftpflichtversichert sein und eine aktuelle Tollwutimpfung vorweisen.

Ganz sicher sind im Kurs die zwei ausgebildeten Hunde von Yvonne Kern dabei. Der Kurs wird am Samstag, 22., und Sonntag, 23. Mai, von 10 bis 13 Uhr in der Tierheilpraxis HKP, Rodheimer Weg 33, im gesicherten Gelände im Freien in Karben angeboten. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. Informationen dazu gibt es im Mütter- und Familienzentrum.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare