1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Karben

Kleinwagen reißt Zaun nieder und stoppt an einem Baum

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Nach einem Unfall in der Brunnenstraße in der Nacht zum Samstag sucht die Polizei einen dunkelblauen Kleinwagen, vermutlich einen VW Polo mit einem frischen Frontschaden. Nach bisherigen Erkenntnissen stand der Wagen zwischen 2.15 und 4 Uhr am Unfallort.

Nach einem Unfall in der Brunnenstraße in der Nacht zum Samstag sucht die Polizei einen dunkelblauen Kleinwagen, vermutlich einen VW Polo mit einem frischen Frontschaden. Nach bisherigen Erkenntnissen stand der Wagen zwischen 2.15 und 4 Uhr am Unfallort.

Vier junge, augenscheinlich deutlich alkoholisierte Männer versuchten nach Zeugenaussagen, den Kleinwagen unmittelbar nach dem Unfall wieder flott zu machen und zurück auf die Straße zu manövrieren. Das misslang zunächst. Später war das Auto dann doch weg. Der noch unbekannte Fahrer verlor auf dem Weg von Groß-Karben nach Okarben in der S-Kurve offenbar die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen kam nach links von der Straße ab und kollidierte mit dem Maschendrahtzaun und mehreren Zaunpfosten, bevor ein Baum die Fahrt stoppte. Glassplitter eines Scheinwerfers und diverse Kunststoffteile sowie der Schaden am Zaun deuten eher auf einen größeren Schaden auch an dem gesuchten Kleinwagen hin.

Die Polizei fragt nun: Wo steht seit der Nacht zum Samstag ein frisch unfallbeschädigter blauer Kleinwagen? Wer hat in der Unfallnacht in der Brunnenstraße Beobachtungen gemacht, die mit dem Unfall im Zusammenhang stehen? Gibt es Zeugen, die sich bislang nicht gemeldet haben? Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 0 61 01/5 46 00.

Auch interessant

Kommentare