Einstimmig für B-Pläne

Kleinere Fläche für Erweiterung der Kita

  • Holger Pegelow
    vonHolger Pegelow
    schließen

Karben(pe). Der Verkleinerung des sogenannten Baufensters beim Bebauungsplan 175 haben die Mitglieder des Ausschusses für Stadtplanung und Infrastruktur einstimmig zugestimmt.

Im Detail geht es um die Einrichtung einer Feld-, Wald- und Wiesengruppe an der Kindertagesstätte am Kirschenberg in Groß-Karben (diese Zeitung berichtete). Damit die Stadt dort ihre Pläne umsetzen kann, will sie ein Flurstück im Norden aus dem Verfahren herausnehmen, da es planerisch nicht verändert werde, wie aus der Vorlage an die Gremien hervorgeht. Die Gesamtfläche verkleinere sich um knapp 2500 Quadratmeter auf dann 12 500 Quadratmeter. Der Leiter des Karbener Fachdienstes Bauen, Heiko Heinzel, sagte, das Verfahren könne relativ schnell umgesetzt werden.

Der Stadtplanungsausschuss befasste sich auch zum wiederholten Male mit dem Bebauungsplan für das Hofgut Gauterin. Wie bereits mehrmals berichtet, soll vor den Toren Petterweils der Golfplatz vergrößert werden. Wie Heinzel erklärte, seien nach der Offenlage der Pläne "keine wesentlichen Änderungen" notwendig. Jetzt gehe es noch um die Sicherheit für die öffentlichen Wege links und rechts des Höfer Weges. Dazu solle ein Experte eingeschaltet werden. Zudem müsse die Ausgleichsfläche noch im Grundbuch gesichert werden.

Da dies aber nicht Gegenstand der Bebauungsplanung sei, könne der Satzungsbeschluss jetzt gefasst werden. Rechtskraft erlange er aber erst mit der Fixierung der Ausgleichsfläche. Auch bei diesem Antrag votierten die Ausschussmitglieder einstimmig dafür.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare