Karben jagt Temposünder nun allein

Karben(pe). Jetzt steht es fest: Der gemeinsame Ordnungsbehördenbezirk der Städte Bad Vilbel und Karben wird zum 30. September aufgehoben. Das hat das Regierungspräsidium Darmstadt auf Anfrage dieser Zeitung mitgeteilt.

Wie berichtet, war der Bezirk sozusagen als rechtlicher Rahmen im Mai 2011 gegründet worden. Grund: Die beiden Städte wollter sich gemeinsam ein modernes Radargerät anschaffen und nutzen. Das Regierungspräsidium musste dem damals zustimmen.

Und so stand der Bus mit der Blitzer-Ausstattung mal in Bad Vilbel und mal in Karben. Karben will nun allein auf Jagd nach Temposündern gehen. Bürgermeister Guido Rahn (CDU) teilt mit, dass "wegen der gestiegenen Anforderungen und Forderungen vonseiten der Anwohner und Gremien" es besser sei, die eigene Personalstärke zu erhöhen und eigenständig zu agieren. Karben könne nun flexibler reagieren. Ab Oktober wird der Bus, den die Stadt übernommen hat, häufiger in der Stadt zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare