Im Gespräch von Sebastian Wysocki (r.), Moderator Stephan Theiß (l.) und CDU-Vorsitzendem Mario Beck sind Millionen-Investitionen in Karbener Schulen angekündigt worden.	FOTO: PV
+
Im Gespräch von Sebastian Wysocki (r.), Moderator Stephan Theiß (l.) und CDU-Vorsitzendem Mario Beck sind Millionen-Investitionen in Karbener Schulen angekündigt worden. FOTO: PV

Infrastruktur weiter ausbauen

  • vonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Die Karbener CDU hat vor der Kommunalwahl gefragt: Wohin soll sich die Wetterau und Karben bis 2026 entwickeln? In ihrem jüngsten Live Chat hat sie dazu mit Sebastian Wsyocki, dem CDU-Fraktionsvorsitzenden im Kreistag sowie dem Karbener Fraktionsvorsitzenden Mario Beck diskutiert. Die Moderation hatte Stephan Theiß inne.

Infrastruktur sei ein Schlüsselthema, das von Glasfaser bis in die Haushalte und den vierspurigen B 3-Ausbau zwischen Kloppenheim und Massenheim reiche. »Ebenso wichtig ist uns die soziale Infrastruktur. Daher haben wir die Kinderbetreuung ausgebaut und machen in den nächsten Jahren mit Kita-Neubauten in Petterweil und Okarben weiter«, erklärte Beck. Wysocki kündigte Investitionen in Schulen von rund 20 Millionen Euro an, die Gelder seien für die Grundschulen Groß-Karben und Kloppenheim sowie an der Kurt-Schumacher-Schule eingeplant. »Der Kreis wird in den Radwegebau investieren, wie zwischen Rendel und Gronau, nachdem die Verbindung von Dortelweil ins Karbener Gewerbegebiet endlich realisiert ist«, sagte Wysocki. »Nächstes Jahr stehen umfassende Straßensanierungen in Petterweil als Gemeinschaftswerk von Kreis, Land und Stadt an.« Nachholbedarf gebe es bei der Digitalisierung der Schulen. Hier werde stark nachgerüstet, zum Beispiel mit Tablet-Computern für Schüler, die keine eigenen Geräte haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare