Immer Papier und Stift dabei

  • schließen

Irgendetwas war in der AG-Stunde anders als sonst. Bei den Fünft- bis Siebtklässlern der Bücherei-AG der Kurt-Schumacher-Schule spürte man eine leichte Aufregung – es stand wieder ein Autorenbesuch an. Zu Gast: Pascal Wokan.

Irgendetwas war in der AG-Stunde anders als sonst. Bei den Fünft- bis Siebtklässlern der Bücherei-AG der Kurt-Schumacher-Schule spürte man eine leichte Aufregung – es stand wieder ein Autorenbesuch an. Zu Gast: Pascal Wokan.

In der Schulbücherei war schon zum Thema passend ein Büchertisch mit Fantasy-Büchern dekoriert worden und nun erwarteten die Schülerinnen und Schüler Pascal Wokan, einen Karbener Autor und ehemaligen Schüler der KSS, der erst Fantasy-Romane für die Erwachsenenwelt und nun im letzten Jahr seinen ersten Jugendfantasy-Roman veröffentlicht hat.

Viele Fragen der Schüler

Genau dieser Roman – "AO – Bewahrer des Lichts" – war der Anlass, der die Schule auf die Idee brachte, ein Fantasy-Konzert in Verbindung mit einer Lesung auf die Beine zu stellen. Nun ist alles vorbereitet und das Fantasy-Konzert mit Lesung wird am 28. April um 19 Uhr in der Kurt-Schumacher-Schule stattfinden.

Als Vorbereitung zu dieser Lesung hat die Bücherei-AG, die das Konzert mit einem selbst geschriebenen Beitrag, einer mobilen Bücherei, einem Buchverkauf und Fotos unterstützen wird, Pascal Wokan eingeladen. Die Mädchen und Jungen nutzten dann natürlich die Chance, einem richtigen Autor Fragen zu stellen und Pascal Wokan beantwortete alles ausführlich und mit viel Freude. So wollten die Schülerinnen und Schüler wissen, wie Pascal Wokan auf seine Ideen kommt und bekamen den Tipp, immer Papier und einen Stift dabei zu haben, denn eine Idee hat man ja häufig unterwegs. Auch erzählte er, dass er schon immer gern und viel gelesen hat, sein Lieblingsautor Brandon Sanderson ist, dass er Maschinenbau studiert hat und dass das Schreiben eine Nebenbeschäftigung ist, dass er seine Bücher auf seinem Laptop schreibt und dafür keinen bestimmten Ort benötigt und dass alle seine Bücher vor der Veröffentlichung von Testlesern gelesen werden dürfen.

Von sich persönlich hat er den Kindern erzählt, dass er gern Pizza isst, gern tanzt und ins Kino geht und sich natürlich häufig mit Freunden trifft. Es war ein spannendes Treffen mit neuen Erfahrungen und Informationen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare