Glasfaser fürs Gewerbe

Karben(pm). Das Glasfaser-Infrastrukturprojekt der Stadt Karben wächst weiter. Nach der Vermarktung in den Gewerbegebieten, hat das Unternehmen Deutsche Glasfaser Business gemeinsam mit der Stadt jetzt den Ausbau angekündigt. Alle Unternehmen aus den Gewerbegebieten in Karben und "Am Spitzacker" in Okarben, die einen Vertrag gezeichnet hätten, würden nun ans Glasfasernetz angeschlossen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Die Bandbreiten lägen zwischen 300 Mbit bis 10 Gigabit. Die konkreten Ausbauplanungen und Bauabstimmungen zwischen Deutsche Glasfaser und der Stadt seien abgeschlossen. "Die Stadt Karben hat damit einen wesentlichen Schritt für die Zukunft ihrer Gewerbegebiete getan", sagt Bürgermeister Guido Rahn. Nur die Verfügbarkeit von reinen Glasfaseranschlüssen mit symmetrischen Bandbreiten trage zur langfristigen Attraktivität des Wirtschaftsstandortes bei und steigere das Interesse für neue Gewerbeansiedelungen.

Bereits in diesen Tagen soll mit den Tiefbauarbeiten im Gewerbegebiet Karben begonnen werden. Anschließend gehe es "Am Spitzacker" weiter. Geplant sei, dass als erstes die Leerrohre in den Straßen verlegt werden.

Unternehmen, die sich für einen Glasfaseranschluss interessieren, könnten sich unter Tel. 08 00-2 81 28 12 sowie per E-Mail (business@deutsche-glasfaser.de) informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare